MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – War das die Jahresendrallye?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Haben die Bullen ihr Pulver verschossen?

Rund vier Wochen konnte der Dax nun quasi am Stück zulegen und dabei mehr als 1.500 Punkte zulegen. Keine Frage: Das war eine unglaubliche Leistung. Wobei natürlich auch berücksichtigt werden muss, dass der Dax innerhalb von fünf Monaten rund 3.000 Punkte verlor.

Mit einem Ausbruch über 10.500 Punkte sollte Potenzial bis 11.000 freigesetzt werden. Wenn auch dies nicht mein favorisiertes Szenario war, so verhalf die EZB und auch chinesische Notenbank zu einer deutlichen Annährung.

Bereits in der Vorwoche erreichte der Dax die Marke von 10.850 Punkten und an diesem Kursbereich biss sich der Leitindex der 30 größten Werte Deutschlands heute auch wieder die Zähne aus. Ein Grund zur Panik muss dies keineswegs sein, denn erst unterhalb von 10.500 Punkte ziehen wenn erst wieder dunkle Wolken auf.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zurückhaltung nicht ohne Grund

Das die 200 Tage-Linie ein massiver Kurswiderstand ist, darüber müssen wir uns nicht mehr unterhalten. Allerdings ist der Dax vielleicht auch nicht ohne Grund ins Stocken geraten, denn bei 10.850-10.860 Punkten verlaufen wichtige Fibonacci Retracements. Vielleicht führt dieser Bereich zu einer Konsolidierung.

Letztendlich muss aber betont werden, dass der Dax oberhalb von 10.500 Punkten Potenzial hat, um die 200 Tage-Linie zu erreichen. Allerdings möchte ich final festhalten, dass wir hiermit nur noch von einem Aufwärtspotenzial von ca. 2 Prozent sprechen. Dem gegenüber steht ein erhöhtes Kursrisiko.

Mein Dax Fazit

Unterm Strich dürfte sich der Dax nun zwischen ca. 10.500 und 11.000 Punkten. Sobald der Index aber unter 10.500 Punkte rutschen sollte, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur gerechnet werden und diese kann sich auch wieder bis zunächst einmal 10.000 Punkte ziehen. In welchem Zeitfenster dies passieren vermag, das steht in der Tat in den Sternen.

Allianz – Deutlich überhitzt

Angesichts der Einflüsse der Notenbanken war ich mit meiner Short Trading-Idee ein, wohl eher zwei Schritte zu früh. Nun stellt sich aber die Frage: Aussteigen oder kommt die Korrektur?

Der Blick auf den Tageschart und den Relative Strength Index (RSI) zeigt einen deutlichen überkauften Bereich. Ein Rücksetzer ist angesichts der allgemeinen Marktlage sehr bald zu erwarten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. Oktober 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.