MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Weiterhin unter Druck!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Rückblick

Gleich mehrere wichtige Stationen hatte der Dax in dieser Woche mit einem Kurshoch von ca. 10.800 Punkten erreicht. Zunächst einmal konnte die resultierte Kurslücke des Jahresauftaktes bei 10.743 Punkten geschlossen werden. Zusätzlich war interessant zu verfolgen, dass sich der Dax mit seiner laufenden Aufwärtsbewegung bis zum 262er Fibonacci Retrecement (Extension) vorarbeiten konnte.

Final nicht zu vergessen, dass sich mit dem Wochenhoch der oberen Trendkanalbegrenzung angenähert wurde. Daraufhin betonte ich, dass diese Kombination und auch Konstellation zu einem ersten Rücksetzer bis 10.745 Punkte führen dürfte.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Erstes Ziel erreicht

Mit dem heutigen Tagestief bei 10.443 Punkten wurde sich meiner ersten Zwischenstation bei 10.475 Punkten sogar unterschritten. Übergeordnet gehe ich unverändert von einem weiteren Kursrückgang aus, siehe Dax Skizzierung innerhalb des Videos. Hierbei verfolge ich unverändert einen Kursrückgang bis zunächst 10.120 Punkte.

Schlagen die Bullen zu?

Sehen wir nun einen bullischen Pullback ausgehend von der Ausbruchszone? Ein kurzfristiger Widerstand hat sich bei definitiv 10.630-10.660 Punkten ausgebildet.

Sollten die Bullen unterhalb dieser Marke verharren, dann dürfte es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis die Kursunterstützung nach unten durchbrochen wird. Zudem ist auffällig, dass sich der Dax völlig von den auf der Stelle befindlichen US-Aktienmärkte abgekapselt hat und eigenständig den Weg nach unten sucht. Ein Warnzeichen?

Allianz – Wenn dann jetzt

Charttechnisch ist der Versicherungsriese nun auf seinen zuletzt nach oben durchbrochenen Abwärtstrend zurück gefallen. Wenn die Bullen zuschlagen wollen, dann wäre jetzt der entscheidende Zeitpunkt. Bricht die Kursunterstützung, dann sind weitere Abgaben bis 122,00 Euro zu erwarten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in meinem Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. August 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.