MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Welche Marken wichtig sind!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Was für verrückte Wochen

Zuletzt war der Dax binnen 2 Wochen um unglaubliche 2.000 Punkte gefallen. Sein Tief markierte der Leitindex der 30 größten Aktienunternehmen Deutschlands bei 9.338 Punkten, um dann im Eiltempo wieder einen Großteil der Verluste zu kompensieren.

Bereits gestern und heute war stets ein Kampf um den Erhalt der 10.000er Marke zu verfolgen. Sind aber die 10.000 Punkte der ausschlaggebende Faktor mit Blick auf die Charttechnik?

Auf diese Marken kommt es an

Bei rund 10.080 Punkten befindet sich der erste Dax Widerstand und resultiert aus einem horizontalen Ausbruchspunkt. Viel wichtiger ist aber meines Erachtens folgende Marke: Hierbei möchte ich auf den Monatschart verweisen und dabei einen Fokus auf das mittlere Bollinger Band legen, welches bei aktuell ca. 10.230 Punkten verläuft.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ich glaube, dass diese Marke eine große Hürde vorerst darstellen wird. Sollte hingegen ein direkter Ausbruch erfolgen, was bei der derzeitigen Volatilität des Marktes mit Sicherheit nicht auszuschließen ist, dann sollten Sie auf 10.370 Punkte im nächsten Schritt ein Auge halten.

Handelsspanne von 1.000 Punkten?

Vor einigen Wochen hätten Sie und ich vermutlich noch mit dem Kopf geschüttelt. Kurzfristig oder besser ausgedrückt mit Hinblick auf die kommenden Handelswochen kann ich mir durchaus eine Spanne von 1.000 Punkten vorstellen. Vielleicht zwischen 9.350 und 10.370 Punkten.

Mein Dax Fazit

Trader sollten sich die aktuelle Volatilität zu ihrem Vorteil machen. Der klassische Anleger sollte die Extremmarken für sich nutzen und entsprechende Ein- oder auch Ausstiege vollziehen. Mit dem heutigen Schlussstand von 9.997 Punkten zeigt sich wieder einmal, dass der Kampf weiter anhalten wird.

Bayer – Langfristig alles bestens

Viele, viele Anfragen erreichten mich zur Bayer Aktie und hiermit greife ich Ihr Anliegen gerne auf. Langfristig sieht alles gut aus, so viel vorab. Und die Aktie ist nicht ohne Grund zuletzt nach oben abgedreht, da bereits eine wichtige Annäherung an den langfristigen Aufwärtstrend erfolgte.

Fragen? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. August 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.