MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dax30 – Wilde Achterbahnfahrt zwischen Bullen und Bären!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Die Woche im Überblick

Eine unglaubliche Handelswoche ist zu Ende gegangen. Nach einem schwachen Wochenauftakt und einem Tief von 10.683 Punkten ging es für den deutschen Aktienindex kräftig bergauf. Positive Meldungen waren für eine zwischenzeitiche Kurserholung von beinahe von 600 Punkten verantwortlich.

Nach einem Erholungshoch von 11.452 Punkten verpuffte die gute Stimmung wieder recht schnell. Immer wieder hatte ich darauf hingewiesen, dass die Lage rund um Griechenland weiterhin sehr schlecht ist und die Meldungen nochmals eher die gefährliche Lage bestätigen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Am letzten Handelstag dieser Woche kippte die Stimmung dann wieder endgültig und der Dax musste mächtig federn lassen. Fast 400 Punkte hatte der Index von gestern zu heute wieder im Tief verloren. Auf Xetra beendete der Dax den Handel mit einem Schlussstand von 11.196 Punkten, was einem Tagesabschlag von 1,2 Prozent entsprach.  Auf Wochensicht beendete der Dax den Handel unverändert.

Klare Sache

Eine technische Gegenreaktion meines Kurszieles von ca. 10.855 Punkten wurde bereits frühzeitig von mir kommuniziert. Diese wurde in dieser Woche anscheinend vollendet. Vielleicht haben wir schon bei ca. 11.450 Punkte ein weiteres Verlaufshoch hinterlassen und sind nun auf dem Weg zur Marke von 10.580 Punkten? Die Zeit wird es zeigen.

Wobei ich mir schon so sicher bin, wie mit den zuletzt erfolgreich abgearbeiteten 10.855 Punkten. Die Relation zum US Markt bleibt weiterhin kritisch. Wenn sich die US Aktienmärkte zu einer Korrektur entscheiden sollten, dann sind 10.580 Punkte sehr schnell möglich.

Mein Dax Fazit

Größere Erholungen stellen weiterhin einen geeigneten Short Einstieg dar. Mittelfristig erwarte ich weitere Tiefs. Hierbei stellt die Marke von 10.580 Punkten nun mein nächstes Ziel dar. Es bleibt abzuwarten, welche Meldungen sich am Wochenende wieder ergeben wieder und mit welchem Rückenwind der Dax dann am Montag in die neue Börsenwoche starten wird.

E.ON – Eine Entscheidung steht bevor

Der Energieriese E.ON hat charttechnisch betrachtet eine wichtige Zone erreicht. Aktuell muss der 2jährige Aufwärtstrend verteidigt werden. Andernfalls drohen mittelfristig weitere Kursabgaben. Angesichts der ohnehin angespannten Marktlage bietet sich trotz des Erreichen des Trends kein direkter Long-Einstieg an – eher das Gegenteil.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

12. Juni 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.