MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Dow Jones – Analyse hat ganz gut gepasst!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 1,4 Prozent bei 17.495 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.051 Punkten, was einem Verlust von 1,0 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Minus von knapp 1,4 Prozent bei 4.598 Punkten.

Ein wichtiger Rückblick

In meiner gestrigen Ausgabe lautete es unter anderem wie folgt: „Den Beginn macht der Dow Jones Index und hierbei möchte ich Sie direkt auf den nächsten und gleichzeitig bedeutsamsten Widerstand aufmerksam machen. Dieser wartet bei 17.840 Punkten. Spätestens ab dieser Marke ist von einem Rückgang von bis zu mehreren hundert Punkten auszugehen.

Dabei kann es durchaus zu einem Rücksetzer bis zur 200 Tage-Linie kommen. Der S&P 500 Index konnte gestern bereits die 200 Tage-Linie nach oben durchbrechen. Allerdings gehe ich davon aus, dass sich der Index nicht nachhaltig darüber etablieren wird. Möglicherweise muss nochmals ein Rücksetzer bis 2.032 Punkte einkalkuliert werden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kommen wir nun auf den Nasdaq100 zu sprechen. Ein Kreuzwiderstand bei 4.650 Punkten konnte mit dem gestrigen Schlusskurs durchbrochen werden. Diesen gilt es nun zu verteidigen, sollte es allerdings zu einem Rückfall unter 4.650 Punkte kommen, sind Kursabschläge bis 4.600 und 4.570 Punkten schnell umsetzbar.“

Der gestrige Handelstag

Wie der US Markt gestern aus dem Handel gegangen ist, dies hatte ich Ihnen wie gewohnt schon zu Beginn der Ausgabe verraten. Wichtig ist aber auch, festzuhalten, in welcher Handelsspanne sich die US Indizes bewegten.

Nach einem leicht positiven Start verpufften die Gewinne umgehend und es setzten deutliche Kursabgaben ein. Der Dow Index prallte somit wieder einmal vor dem wichtigen Widerstand ab und konsolidierte bis zur 200 Tage-Linie. Exakt nach meiner aufgestellten Prognose hat sich der Kursverlauf entwickelt, wie Sie auch meinem obigen Rückblick ausführlich entnehmen können.

Nun weiter zum S&P 500 Index und dort haben wir bei 2.076 Punkten einen Widerstand ausgebildet. Ohne Ausbruch droht ein Rückfall bis 2.032 Punkte. Natürlich darf der Nasdaq100 nicht fehlen und der Rückfall unter 4.650 Punkte sollte zu Abgabedruck führen und auch dies passte relativ gut ins Bild.

Die Hexen tanzen

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Heute findet wieder einmal ein großer Verfallstag, welcher nur 1mal pro Quartal abgehalten wird. Wie immer sind größere Kursausschläge möglich, wobei sich die Volatilität und die offen Positionierungen oftmals schon Tage zuvor erkennen lassen.

Große Verfallstermine sind prädestiniert dafür als Wendepunkte zu dienen. Bedeutet im Klartext: Nach starken Kurszuwächsen in dieser Woche kann es schon bald zu weiteren Rücksetzern kommen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.