MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Energieausweis: Eine Verpflichtung, zwei Varianten

Seit dem 01.07. 2008 schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV) beim Verkauf oder der Vermietung einer Immobilie den Energieausweis (auch Energiepass genannt) vor.

Der Energieausweis enthält Informationen über den Energiebedarf einer Immobilie. Das Ergebnis des Energieausweises wirkt sich damit auch auf den Verkaufswert einer Immobilie beziehungsweise die Miethöhe aus.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Es gibt zwei Arten von Energieausweisen. Der Verbrauchsausweis orientiert sich an den Heizkostenabrechnungen der vergangenen drei Jahre vor Ausstellung des Passes. Er kostet rund 150 Euro.

Der Bedarfsausweis wird aufgrund detaillierter Untersuchungen von Experten erstellt. Der Fachmann prüft dabei beispielsweise auch die Dämmung der Fenster und Türen, die Isolation von Keller und Dach und die Wärmedichte der Fassade. Der Bedarfsausweis kann bis zu 500 Euro kosten.

3. April 2015

Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.