MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Facebook Aktie – Wann einsteigen?

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,1 Prozent leichter bei 18.029 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel unverändert mit 2.099 Punkten. Der Nasdaq100 beendete den Handel mit einem marginalen Zuwachs von 0,1 Prozent bei 4.390 Punkten.

FOMC Sitzungsprotokoll

Mal ganz abgesehen von Griechenland und der Ukraine gibt es noch andere Events, welche für den Markt von Bedeutung sind. So die Veröffentlichung des gestrigen FOMC Sitzungsprotokolls. Viele Mitglieder sprachen sich dafür aus, die Zinsen aufgrund der Risiken für länger niedrig zu halten.

Die Mehrheit befürchtet, dass eine verfrühte Zinsanhebung die solide Erholung gefährden könnte. Die Notenbanker diskutierten des Weiteren in ihrer letzten Sitzung auch die bestehenden Risiken durch die Lage rund  um Griechenland und der Ukraine.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Märkte warten auf News aus der EU

Einerseits signalisieren die globalen Aktienmärkte weiterhin eine enorme Stärke. Schließlich werden die hohen Kursregionen massiv verteidigt. Weder Bullen noch Bären konnten sich am gestrigen Handelstag durchsetzen.

Wie schon in der gestrigen Dax Abendausgabe diskutiert: Wer sich nun im Markt positioniert, bewegt sich im „Börsen-Casino“. Schließlich ist nicht abschätzbar, welche Nachrichtenlage den Markt erfassen wird.

Korrektur überfällig

Die Charttechnik spricht für eine Korrektur am US Aktienmarkt. Diese kann durchaus einen Umfang von 5 – 10 Prozent annehmen. Solch eine Korrektur ist für die Bullen wieder ein geeigneter Long Einstieg. Dow Jones 18.000, S&P bei 2.100 und der Nasdaq bei fast 4.400 Punkten stellen keine Kaufkurse dar. Größere Rücksetzer hingegen ja!

Facebook – Wie geht es weiter?

Ende Januar präsentierte Facebook deren Quartalszahlen. Der Nettogewinn lag bei 701 Millionen Dollar (etwa 620 Millionen Euro). Die Zahl der monatlichen Facebook-User stieg um 13 Prozent.

Bei den Werbeeinnahmen legte das Unternehmen um 53 Prozent zu. Facebook übertrag damit die Prognosen der Analysten. Gleichzeitig haben aber auch die Ausgaben des Unternehmens massiv zugenommen.

Die Anleger waren enttäuscht und schickten die Aktie auf Talfahrt. Unterhalb der 79$ bleib die Aktie meines Erachtens angeschlagen und die laufende Korrektur kann sich in den kommenden Wochen ausdehnen. Ein Rückfall in Richtung der 70$ Marke ist denkbar. Diese Marke könnte dann ggf. für eine Long Trading Idee dienen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Februar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.