Gemeinschaftsordnung: Regeln für Wohnungseigentümer festgehalten

Die Gemeinschaftsordnung ist der Teil der Teilungserklärung, in dem verbindliche Regeln für das Miteinander der Wohnungseigentümer in der Wohnungseigentümergemeinschaft festgelegt sind.

In der Gemeinschaftsordnung können beispielsweise der Kostenverteilungsschlüssel zur Verteilung der Betriebskosten, Umfang und Befugnisse des Wohnungseigentumsverwalters, Ablauf der Eigentümerversammlung und das Stimmrecht der Eigentümer festgelegt werden. Auch Sondernutzungsrechte können Gegenstand der Gemeinschaftsordnung sein.

Sieht das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) nicht etwas anderes vor, können auch Regelungen getroffen werden, die von diesem Gesetz abweichen.

3. April 2015

Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.