MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Netflix Aktie – Wechsel von Short auf Long!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Minus von 1,6 Prozent bei 17.148 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.012 Punkten, was einem Verlust von 1,5 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Gewinn von kleinen Abschlag von 2,0 Prozent bei 4.497 Punkten.

China war der Schuldige

Als unmittelbarer Auslöser für den gestrigen Kursrutsch an den internationalen Aktienmärkten und insbesondere in Fernost wurden die Daten zur chinesischen Industrieproduktion als Schuldiger präsentiert. Sie schrumpfte im Dezember den zehnten Monat in Folge und enttäuschte mal wieder.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Die Medien haben dies als Grund genommen, um die gestrigen Kursstürze zu rechtfertigen. Der Agabedruck in Asien war im Übrigen so enorm, dass die Börse für zunächst 15 Minuten pausiert wurde nach zunehmenden Abgabedruck wurde der Handel dann sogar vorzeitig beendet. Meiner Meinung nach ist der Markt einfach dermaßen überkauft, dass eine Korrektur längst überfällig war.

Blick auf die US Indizes

Beim Dow Jones Index war der Rückfall unter die 200 Tage-Linie war zu gegebener maßen kein positiver Vorbote. Gleiches war beim S&P 500 Index zu beobachten, lediglich der Nasdaq100 Index konnte sich im direkten Vergleich deutlich stärker präsentieren. Die Performance der jeweiligen Indizes hatte ich Ihnen bereits gestern präsentiert. Zurück aus der Vergangenheit – in die Zukunft.

Beim Dow Jones Index ist die Marke von 17.000 Punkten ein psychologischer Unterstützungspunkt. Charttechnisch betrachtet ist es die Marke von 16.860 Punkten. Darüber kann eine kräftige Erholung nicht ausgeschlossen wurden. Direkt weiter zum S&P 500 Index und kurzfristig ist die Marke von ca. 1.990 Punkten von großer Bedeutung – für die Bullen wohl gemerkt.

Aber auch beim Nasdaq100 wird es nun Zeit, um den Weg wieder nach oben einzuschlagen. Denn ein nachhaltiges Unterschreiten der 200 Tage-Linie würde den Abgabedruck verstärken. Insgesamt rechne ich aber mit einer Gegenreaktion der Bullen die Tiefs sind möglicherweise schon gesetzt.

Netflix – Der nächste Volltreffer!

Von fallenden Kursen profitieren? Kein Problem. Die ehemals vorgestellte Short Trading-Idee hat gezeigt, wie dies möglich ist. Und nun heißt es das Bärenlager zu verlassen!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

5. Januar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.