MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

So investieren Sie in Gold richtig

Der Handel mit Edelmetallen wie Gold ist gerade in Börsenzeiten attraktiv, in denen die moderneren Geschäftsmodelle und Währungen unter erhöhtem Druck stehen. In diesem Beitrag fassen wir für Sie die wichtigsten Grundlagen zusammen, die Sie bei der Investition in Gold berücksichtigen sollten.

Gold – Die Grundlagen

Gold gilt als eine der beständigsten Anlageformen und sogar als universelle Weltwährung. Dies liegt vor allem an zwei besonderen Merkmalen: Als Edelmetall besitzt Gold ganz besondere Materialeigenschaften, die es sehr begehrt machen. Sämtliche moderne Mikrochiptechnik ist zum Beispiel auf Gold angewiesen, da es in den winzigen Schaltkreisen als elektrischer Leiter Verwendung findet.

Auf der anderen Seite ist die Gewinnung von Gold sehr aufwändig und damit auch kostspielig. Außerdem ist die gesamte Menge an Gold, die auf dem Planeten verfügbar ist, natürlich begrenzt. Alle diese Faktoren machen das Edelmetall so beständig wertvoll.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Verschiedene Optionen der Goldanlage

Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Möglichkeiten, das eigene Vermögen in Gold anzulegen. Die erste ist der einfache physische Kauf, das bedeutet also, dass Sie sich bei einen Edelmetallhändler Gold in Form von Barren oder Münzen besorgen. Solch ein Kauf kann natürlich auch online getätigt werden. Anschließend müssen Sie sich entscheiden, ob Sie das Gold zuhause oder lieber auf der Bank verwahren wollen.

Bei der zweiten Möglichkeit erwerben Sie einen Anteil an einem größeren Goldvermögen in Form eines ETC. Solche Anteile können Sie an der Börse kaufen und wieder verkaufen und natürlich auch bequem über einen Online-Broker handeln. Wichtig: Achten Sie bei solchen Gold-ETCs darauf, dass der Herausgeber das Gold auch tatsächlich physisch besitzt.

Am besten ist es, Sie wählen einen ETC-Emittenten, der das Gold als „Sondervermögen“ in seinen Büchern führt. Auf diese Weise ist es im Falle einer Insolvenz des Herausgebers geschützt.

Gold-Aktien

Die dritte Option, um Geld in Form von Gold anzulegen, ist der Kauf entsprechender Aktien. Dabei erwerben Sie in Wirklichkeit kein Gold, sondern Anteile an einer Minengesellschaft oder einem Fonds von Minengesellschaften, die für den Abbau des gelben Edelmetalls verantwortlich sind.

So haben Sie die Möglichkeit, durch positive Entwicklungen dieser Industrie Gewinne zu realisieren, allerdings ist auch das Risiko entsprechend hoch, denn ein solches Investment ist sehr spekulativ.

Eine letzte Möglichkeit ist der Kauf von so genannten Gold-Zertifikaten. Das sind Schuldscheine, die ihrem Besitzer den Anspruch auf einen entsprechenden Gegenwert des Goldes verbriefen.

Achtung: Bei dieser Variante haben Sie jedoch keinerlei Anspruch auf die Lieferung des zugrundeliegenden physischen Goldes. Außerdem besteht das Risiko einer Insolvenz des Schuldners. In diesem Fall drohen den Anlegern hohe Wertverluste bis hin zum Totalausfall.

Mehr zum Thema: Gold-Investment per ETC

22. September 2013

Von: David Gerginov. Über den Autor

David Gerginov wuchs in einem internationalen Umfeld auf und entdeckte schon früh sein Interesse am Thema Finanzen. Er publizierte unter anderem zum Thema Schuldenbremse und beschäftigt sich heute mit allen Fragen rund um Wirtschaft, Politik und Finanzen.