MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

S&P500 und DAX mit starken Umkehrsignalen

Die Augen der Fernsehmoderatoren leuchteten gestern wieder! Der DAX notierte auf einem neuen Jahreshoch in unmittelbarer Nähe der Marke von 7.500 Punkten.

Die ersten Mutigen riefen bereits wieder die 8.000er Marke, die Sehnsuchtsmarke der Bullen, aus!

Umkehrtag an den Börsen

Um 15:30 Uhr wendete sich dann das Blatt mit dem Handelsstart in den USA. Die US-Börsen fielen von Start weg und schlossen auf Tagestief – so etwas nennt man dann auch gerne Umkehrtag.

Noch ist beim DAX nicht allzu viel passiert. Aber es sieht so aus, als ob der steile Aufwärtstrend morgen gleich nach der Eröffnung gebrochen wird.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Und dann kann der Markt nach unten in Richtung 7.200, wenn nicht sogar 7.195 Punkte laufen.

S&P500 auf dem Weg zu neuen Tiefs

Der S&P500 gibt den Widerstand bei 1420 auf und scheint sich auf den Weg zu neuen Tiefs (deutlich?) unter die 1340er Marke zu machen.

Zum Wochenschluss notierte der S&P500 noch am 61,8%-Retracement bei 1418. Nachdem der Markt diese Vorlage nicht genutzt hat und doch stark nach unten gegangen ist, kann dies als bärisch gedeutet werden.

Ein weiteres Zeichen dafür ist, dass der erste Handelstag im Dezember in der Regel positive saisonale Vorzeichen mit sich bringt und bullisch für die Märkte ist.

Kritische Phase beim S&P500 steht bevor

Auch der übergeordnete Kontext spricht dafür: Der gebrochene Aufwärtstrend seit Juni 2012 bot dem S&P500 Widerstand, das spricht für einen Pullback und die Trendbestätigung nach unten.

Die Marktbreite hält sich noch im grünen Bereich, allerdings sind auch hier deutlich übergekaufte Zustände zu konstatieren.

Es sieht insgesamt so aus, als ob wir beim S&P500 eine kritische Phase vor uns haben. Sie sollten also die weiteren Entwicklungen genau beobachten.

Schwächephase schließt Weihnachtsrallye nicht aus

Wie schon des Öfteren im CFD-Circle postuliert, schließt eine Schwächephase im Dezember die Weihnachtsrallye nicht aus, diese startet traditionell erst um den 20.12. – immerhin ein Hoffnungsschimmer.

Es ist nur unklar, von welchem Niveau aus die Rallye stattfinden wird. Es ist durchaus möglich, dass der Markt vorher noch deutlich in die Tiefe geht – er hat noch Platz nach unten bis um die 1292, vielleicht sogar 1275 Punkte.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

4. Dezember 2012

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.