Thunder Power: Ein Start-up fordert Tesla und BMW heraus

Start-ups prägen das Bild der Digitalisierung. Nur in der Automobilindustrie waren Sie bislang selten zu finden. Thunder Power könnte das jetzt ändern. Das Unternehmen aus Taiwan präsentierte auf der IAA einen Rechner auf Rädern. Als Gehäuse kann der Kunden die Limousinen- oder die Sportwagen-Ausführung wählen.

Die Autos fahren elektrisch und sollen Umweltschutz ohne Nachladestress ermöglichen. Gleichzeitig bieten die Fahrzeuge höchsten Kundennutzen durch Digitalisierung, sagt Chef-Techniker Peter Tutzer vorher. Marcus Schult fragte den ehemaligen Porsche- und Lotus-Entwickler, wie das am Markt funktionieren soll.

6. Oktober 2015

Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.