Überbewertung von Besitz

Das Video möchte die psychologische Komponente bei der eigenen Besitztumsbewertung näher beleuchten. Dieser sogenannte Besitztumseffekt wirkt beispielsweise bei künstlerischen Anlagen. So verdeutlicht das Beispiel im Video, dass ein Kunstwerk nur für einen deutlich höheren Preis verkauft wird. Die Gewinnmarge wird als eine Art Schmerzensgeld verstanden, da man für das Werk ebenfalls soziale Anerkennung erfahren hatte.

Die Überbewertung von Besitz spiegelt sich auch im Widerstand gegenüber Veränderung wider. Alte Gewohnheiten werden wertvoller eingeschätzt, dies wirkt bis in die Markentreue hinein. Außerdem wird im Video noch der Effekt der Verlustabneigung näher beleuchtet.

2. März 2010

geve
Von: geve.