MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Volkswagen Aktie stürzt ab!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Start in die neue Börsenwoche

Normalerweise starte ich die Ausgabe immer mit der Analyse des Dax. Heute war es aber eher ein Dax30 Titel, welcher das Rampenlicht gepachtet hatte und mit Sicherheit nicht erfreut darüber war. Der VW-Konzern hat massive Abgas-Manipulationen in den USA zugegeben, die den Autobauer eine Milliarden-Strafe einbringen könnte.

Derzeit steht eine Strafe von möglicherweise 18 Milliarden Euro im Raum. Die Volkswagen Aktie wurde heute um 19 Prozent abgestraft und wird damit ganz sicher einige Aktionäre geschockt haben.

Kaufen wenn die Kanonen dauern?

Zwischen 117,00€ und 132,00€ kann ich mir eine Stabilisierung vorstellen. Natürlich gibt es hierfür keine Garantie. Rein aus dem charttechnischen Gesichtspunkt betrachtet ergibt sich diese Meinung. Auch ein Ziel möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben und hierbei ausschließlich den mittel- bis langfristigen Anleger ansprechen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Kurzfristige Prognosen halte ich für völlig verfrüht. Zurück zum Thema: Vielleicht schafft es die VW Aktie innerhalb der kommenden 6-12 Monate einen sogenannten Pullback (Rücklauf) an den gebrochenen Aufwärtstrend des Monatscharts zu vollziehen. Dies würde einem Potenzial von mehr als 30 Prozent entsprechen!

Der Dax darf nicht fehlen

Zum heutigen Wochenauftakt präsentierte sich der Dax gewohnt volatil. Eine Handelsspanne von 215 Punkten war somit wieder einmal ein Paradies für Trader. Unterm Strich verblieb dem Dax trotz der VW Eskapade ein Zuwachs von 0,3 Prozent auf 9.948 Punkten.

Erholungen bleiben weiterhin möglich, dürften aber vielleicht schon unterhalb von 10.200 Punkten ein Ende finden. Mittelfristig ist und bleibt der Weg bis in Richtung 9.400 Punkten eröffnet. Nur ein Ausbruch über 10.500 Punkte negiert dieses Plan.

Fragen? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. September 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.