MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Volkswagen – Rücksetzer auf 175€?

Nicht immer ist an der Börse die Hölle los und die Kurse springen wild umher. Den heutigen Handelstag beendete der Dax mit einem minimalen Zuwachs von knapp 0,3 Prozent bei 8.438 Punkten.

Unterm Strich sehen wir nun schon knapp einen Monat lang, eine Seitwärtsbewegung zwischen ca. 8.220 und 8.435 Punkten. Dabei erwartet die eine Hälfte der Anleger, sehr bald ein neues Jahreshoch.

Hingegen spekuliert die andere Seite auf eine baldige Korrektur. Wohin letztendlich die Reise gehen wird, das wird uns die Zeit zeigen. Ich habe keine Wahrsager Kugel zu Hand. Wie immer aber geht es darum, eine mögliche Richtung zu favorisieren.

Was mir in den vergangenen Handelstagen aufgefallen ist, dass sich der Dax im Vergleich zum Dow Jones Index ganz tapfer schlagen konnte.

Also wäre kurzfristig und hierbei spielen wieder die US Indizes die Hauptrolle, sofern diese nicht nach unten wegbrechen und im Gegenzug ein wenig Rückenwind liefern, dass sich der Dax bis ca. 8.500 Punkte nach vorne kämpft.

An dieser Marke dürfte aber weiterhin die Luft verflucht dünn werden. Die Monats-Chart Begrenzung hindert der Dax nun schon vier Monate in Folge daran, einen Ausbruch über sein bisheriges Jahreshoch zu vollziehen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Neue Kaufsignale treten weiterhin erst dann in Kraft, wenn sich der Dax per Monatsschlusskurs über die Marke von 8.557 Punkten hinwegsetzen sollte.

Die Möglichkeiten eines sogenannten tieferen Hochs oder auch Doppel-Top sollten derzeit nicht unter den Tisch gekehrt werden. Diese relativieren sich natürlich, wenn dem Dax mit dem Ausbruch ein neues Kaufsignal gelingt.

Kurzfristig betrachtet verläuft bei ca. 8.460 Punkten ein Widerstand, welcher dem Dax in dieser Woche die Suppe ein wenig versalzt.

Ohne Ausbruch erwarte ich eine Schließung der Kurslücke (GAP) bei 8.360 Punkten. Die Chance für Kurse bis 8.500 Punkten bleibt mit oder ohne vorherige Schließung des Gaps stets bestehen.

Volkswagen – Ausbruch oder Crash?

Anleger der Volkswagen Aktie dürften zunehmend nervöser werden, da sich die Aktie wieder dem Widerstand von ca.188 € annähert. Diese Marke führte zu Beginn des Jahres dazu, dass die Aktie von 188€ bis auf 136€ im Tief zurückgefallen war.

Droht eine Wiederholung dieses Szenarios? Nun ja, den Teufel möchte ich an dieser Stelle nicht an die Wand malen und darauf spekulieren, dass die Volkswagen Aktie wieder 50€ einbricht.

Verwundern würde es mich allerdings nicht, wenn sich die Aktie eine Verschnaufpause bis auf ca. 175€ zunächst gönnt. Ein wenig Luft holen für den nächsten Anstieg wäre für die Aktie eine gute Grundlage, um dann in der Tat über 188€ nachhaltig anzusteigen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback zur heutigen Ausgabe oder wünschen Sie sich für einer der nächsten Ausgaben einen besonderen Dax30 Titel?Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. August 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.