MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Alle blicken auf den Arbeitsmarkt

Wie gewohnt starte ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss unverändert bei 17.867 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.099 Punkten, was einem Verlust von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem kleinen Minus von 0,3 Prozent bei 4.702 Punkten.

Das Highlight des Tages

Es macht den Anschein als ob die globalen Aktienindizes gezielt warten und zwar auf heutige Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten.

Denn daraus soll endgültig eine Schlussfolgerung gezogen werden, ob noch im Dezember die erste Zinsanhebung bevorsteht oder ob diese nicht doch auf das kommende Jahr vertagt wird. Blicken Sie dahingehend heute gespannt auf die nachfolgenden Zahlen um 14.30 Uhr MEZ:

  • US Beschäftigte ex Agrar Oktober

  • Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

    • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
    • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
    • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
    • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
    • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
    • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

    Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


  • US Arbeitslosenquote Oktober
  • US Wochenstunden Oktober
  • US Stundenlöhne Oktober

Eine Prognose abzugeben, dass halte ich für sehr schwer. Schließlich ist es auch immer eine gewisse Form der Interpretation der Daten. Allerdings besteht aus charttechnischer Sicht meines Erachtens eher die Gefahr, dass positive Effekte bereits eingepreist sind. Doch wie immer ist an der Börse alles möglich! Erst recht wenn die Notenbanken ihre Finger im Spiel haben.

Index Ausblick ohne Veränderung

Täglich grüßt das Murmeltier: Und hier spielen unverändert für mich beim Dow Jones und S&P 500 unverändert die 200 Tage-Linie die absolute Hauptrolle.

Denn darüber behalten die Bullen schlichtweg die Oberhand und erst bei einem Rückfall unter den gleitenden Durchschnitt dürften die ersten Bullen kalte Füße bekommen. Der Nasdaq100 hat weiterhin sein neues Jahreshoch per Tagesschlusskurs verteidigt. Unterhalb von 4.695 Punkten kann sich die Lage aber schnell ändern.

Apple kämpft mit der 200 Tage-Linie

Der iPhone Riese befindet sich aktuell im Kampf mit der sogenannten 200 Tage-Line. Der gleitende Durchschnitt entscheidet, ob sich die Aktie in einem Bullen- oder Bärenmarkt befindet. Auf diesen Punkt war ich bereits gestern eingegangen.

Derzeit sorgen zahlreiche Gerüchte für viele Spekulation, denn es Behauptungen sind aufgekommen, dass Apple mit dem iPhone 6s und 6s Plus den derzeit größten Lagerbestand haben soll und Zulieferer bereits weniger Aufträge erhalten sollen. Ist da etwas im Busch? Die Zeit wird es uns zeigen!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. November 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.