MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street: So entwickelt sich die Börse diese Woche

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 1,1 Prozent fester bei 18.024 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.108 Punkten, was einem Gewinn von 1,1 Prozent entsprach.

Der Nasdaq100 schloss 1,4 Prozent stärker und ging mit 4.479 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht musste der Dow Jones ein Minus von 0,3 Prozent hinnehmen, der S&P verlor 0,5 Prozent. Die Technologiebörse Nasdaq verbuchte den größten Abschlag mit einem ein Minus von 1,7 Prozent.

Sell in May?

Der Mai ist gestartet und somit könnte auch die alte Börsenweisheit „Sell in May and go away“ zum Thema werden. Zu dem Sprichwort fehlt ja noch ein Teil, welcher wie folgt lautet: „but remember to come back in September“.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Eine Statistik besagt: Wer sich im Mai aus dem Markt verabschiedet und im September wieder aufschlägt, der konnte seine Rendite verbessern. Ob wir nun bereits im Mai den großen Sell Off an den US Aktienmärkten sehen werden, dies bleibt abzuwarten. Saisonal tauchen wir aber definitiv in ein von Schwäche geprägtem Zeitfenster ein.

Arbeitsmarktdaten im Fokus

In dieser Woche dürften insbesondere Daten zur Lage am amerikanischen Arbeitsmarkt im Fokus stehen. Am Mittwoch wird der ADP Bericht vielleicht schon einen Vorgeschmack auf die offiziellen Arbeitsmarktdaten am Freitag liefern.

Wie immer sind diese Daten von Bedeutung. Warum? Schließlich hat die Entwicklung des Arbeitsmarktes einen großen Einfluss auf weitere Verfahrensweise der US Notenbank Fed.

Blick auf die Indizes

Beim Dow Jones Index scheint es vorerst bei einer Bewegungsspanne von 400 Punkten zu bleiben. Demnach bewegt sich der Index zwischen dem oberen – und unteren Bollinger Band des Tagescharts. Neue Signale sind erst mit einem Ausbruch zur Ober – oder Unterseite auszumachen. Gleiches gilt auch für den S&P 500 Index.

Weiterhin hat das Ganze Konstrukt durchaus einen „Top Charakter“. Der Nasdaq100 Index dürfte ebenfalls vorerst keinen neuen Höchststand erreichen. Vielleicht geht die aktuelle Erholung noch bis 4.485/4.500 Punkte weiter, dann aber ist schon wieder mit möglichem Abgabedruck zu rechnen.

Wal-Mart – Klare Sache

Eines steht für mich unverändert fest. Die Wal-Mart Aktie wird in den nächsten Monaten bis ca. 73,00$ fallen. Charttechnisch ist die Aktie seit dem Rückfall unter die Marke von 80,00$ angeschlagen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Mai 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.