MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Bären vorerst im Vorteil

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,8 Prozent niedriger bei 17.749 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.053 Punkten, was einem Abschlag von 0,6 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,5 Prozent schwächer und ging mit 4.314 Punkten aus dem Handel.

Die Index Analysen haben gepasst

In den vergangenen Wochen hat sich die Charttechnik mit Hinblick auf die US Märkte als durchaus sehr vielversprechend erwiesen.

Dabei konnte die erfolgte Korrektur und anschließender Konter der Bullen präzise bestimmt werden. Auch die zum Wochenabschluss erfolgte Schwäche passte in die Gesamtanalyse.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wie geht es weiter?

Genug von der Vergangenheit. An der Börse ist schließlich immer der Blick in die Zukunft von großer Bedeutung. Das Interesse an US Aktien hat definitiv abgenommen. Die Gründe hatte ich schon oftmals zum Thema gemacht.

Es ist die Konstellation der Notenbanken. Die Notenbank Fed rudert zurück. Hingegen prescht die EZB weiter nach vorne. Also erfolgen Umschichtungen aus den US Märkte nach Europa und somit auch in den Dax.

Übergeordnete Sichtweise

Die Anfang März ausgebildeten Hochpunkte könnten sich auch als potenzielle Verlaufshochs entpuppen. Auch wenn sich die Bullen hin und wieder zurückmelden, so bin ich der Ansicht, dass der US Markt inmitten einer Korrektur steckt.

Folgende Widerstände sind zu beachten

Beginnen möchte ich natürlich mit dem Dow Jones Index. Auf der Oberseite scheint sich die Hürde bei 17.950 Punkten zu etablieren. Ein Test ist natürlich niemals auszuschließen. Beim S&P 500 Index sollte unbedingt der Tageschart-Abwärtstrend im Auge behalten werden.

Solange dieser intakt ist, bleibt der US Markt definitiv angeschlagen. Die Lage rund um den Nasdaq100 sieht nicht anders aus. Ende der Vorwoche prallte der Index am 4.350er Widerstand ab. Insbesondere darunter steht einem sogenannten Pullback auf den ehemals gebrochenen Aufwärtstrend nichts im Wege.

3D Systems – Trading Idee wurde beendet

Ehemals sah die vorgestellte Trading Idee vielversprechend aus. Zwischenzeitlich war der vorgestellte Tipp auch schon rund 15 Prozent vorne. Dann aber ist die Aktie wieder mächtig unter Druck geraten und hierbei wurde der Stop bei 27,45$ ausgelöst.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

16. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.