Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street blickt auf die EZB!

In Summe war es gestern wieder einmal ein volatiler Handelstag an den amerikanischen Aktienmärkten. Allerdings muss angemerkt werden, dass sich unterm Strich dann doch wenig bewegt hat mit Hinblick zum Vortag. Auch die Veröffentlichung des amerikanischen Beige Book konnte für keine besonderen Impulse sorgen.

Heute blicken alle auf die Europäische Zentralbank, welche um 13:45 Uhr mitteleuropäischer Zeit die nächste Entscheidung bezüglich des Leitzinsniveaus verkünden wird. Von einer Änderung des Leitzinses ist jedoch nicht auszugehen. Viel wichtiger ist wie so oft die um 14:30 Uhr stattfindende Pressekonferenz rund um Mario Draghi.

Lässt Draghi weiterhin den Fuß auf dem Gaspedal oder sieht man nun doch sukzessive ein Drosseln der aktuellen Maßnahmen? Auch der massive Anstieg des Euros wird mit Sicherheit ein spannendes Thema auf der Pressekonferenz darstellen. Stellen Sie sich also unbedingt ab 14:30 Uhr oder auch schon im Vorfeld auf eine erhöhte Volatilität ein.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Nun aber zurück zu dem amerikanischen Aktienmarkt. Und auch hier möchte ich schon frühzeitig nochmals auf den nächsten vielleicht entscheidenden Termin lenken. Der große Verfallstag oder auch bekannt als Hexensabbat steht Mitte September bevor. Es ist durchaus möglich, dass die amerikanischen Märkte und somit auch der internationale Aktienmarkt nochmals bis zum Verfall leicht anzieht oder auf dem jetzigen Niveau stagniert.

Der Hintergrund hierfür ist natürlich eine möglichst hohe Abrechnung zu dem sogenannten Verfallstag. Im Anschluss daran erwarte ich, dass der amerikanische Aktienmarkt zwischen 5 und 8% konsolidieren wird und dies in einem Zeitfenster von 6 Wochen nach dem Verfall abgeschlossen wird. Natürlich dürfte die Bewegung am europäischen Aktienmarkt nicht spurlos vorübergehen, jedoch gehe ich davon aus, dass der europäische Aktienmarkt nicht so stark sinken wird wie der US Aktienmarkt.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. September 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!