MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Chance oder Risiko?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,2 Prozent bei 18.576 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.184 Punkten und verlor 0,1 Prozent nach oben. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss unverändert bei 4.807 Punkten.

Ein kleiner Rückblick

Mal ging es aufwärts, dann wieder abwärts und unterm Strich hatte sich in der Vorwoche wirklich wenig ereignet. Weder Bullen noch Bären konnten einen Vorteil erreichen. Fakt ist jedoch, dass die Bullen hierdurch weder an der Macht bleiben, denn eine Konsolidierung wird weiterhin verändert.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Um direkt einen kleinen Ausblick auf die neue Börsenwoche zu liefern. Im Fokus dürfte insbesondere das FOMC Meeting sein, welches am Mittwoch um 20.00 Uhr MEZ veröffentlicht wird.

Eine wichtige Tatsache bleibt bestehen

Ich möchte meine gestrige Aussage nochmals wiederholen: Vor rund 16 Jahren notierte der Tech-Index schon einmal bei ca. 4.820 Punkten. Daraufhin platzte die Technologieblase und viele überbewertete Unternehmen fielen bis ins bodenlose zurück und gingen sogar vor die Hunde, um es direkt auf den Punkt zu bringen.

Die passenden Zahlen bzw. die Entwicklung des Tech-Index möchte ich Ihnen auch nicht vorenthalten: Der Index fiel von 4.800 Punkten bis ca. 800 Punkte zurück. Mehr als 80% fiel der Leitindex zurück und das innerhalb von etwas mehr als 2 Jahren.

Um diese Stand wieder zu erreichen, hat der Tech-Index nun 14 Jahre benötigt. Charttechnisch und psychologisch ist die Marke mit Sicherheit eine Hürde. Allerdings und hier möchte ich gleich Entwarnung geben: Ich gehe nicht von einem erneuten Tech-Crash aus, denn aktuell besteht eine ganz andere Grundlage. Allerdings ist eine Korrektur mit Sicherheit nicht unwahrscheinlich, denn der Index ist mit 4.820 Punkten deutlich überkauft und reif für eine Korrektur. Vorsicht vor einem möglichen Fehlausbruch!

Wird der Tech-Index zum Spielverderber?

Dow Jones und S&P 500 notieren längst auf einem neuen Allzeithoch, der Tech-Index bleibt davon entfernt. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Tech-Sektor der Initiator einer Korrektur ist. Es bleibt spannend – kurzfristig haben die Bullen weiterhin klare Vorteile.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. August 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.