MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Die Charttechnik hat sich durchgesetzt!

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 1,8 Prozent niedriger bei 17.673 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.044 Punkten, was einem Abschlag von 1,7 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 1,9 Prozent schwächer und ging mit 4.329 Punkten aus dem Handel.

Geduld ist eine wichtige Tugend

Seitens der Charttechnik kündige sich eine Abwärtsbewegung an. Zunächst benötigte es ein wenig Zeit. In dieser Zeit wurden wichtige Widerstände nicht nach oben durchbrochen – zumindest im Dow Jones und S&P 500 Index war dies der Fall. Die Grundlage für eine potenzielle Korrektur war gegeben.

Blick auf die Indizes

Unterhalb von 18.300 Punkten war mein erster übergeordnet Ausblick, dass es zu einer Abwärtsbewegung bis zum 62er Retracement kommen wird. Inzwischen ist der Dow Jones Index um 600 Punkte gefallen und das 62er Retracement rückt in greifbarer Nähe. Spätestens ab dem Zeitpunkt sollten die Bullen wieder in den Vordergrund treten – zumindest kurzfristig.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Mein letztes Update zum S&P 500 lautete wie folgt: „Der S&P 500 Index ist meines Erachtens ebenfalls noch nicht fertig. Unterhalb des derzeitigen Widerstandes von 2.093 Punkten ist Platz für eine Bewegung bis 2.040 Punkte, vielleicht sogar 2.020 Punkte.“

Rückblickend hat sich der Tageschart im Widerstand als wichtiger Indikator für die Korrektur erwiesen. Das Mindestziel von 2.040 Punkten rückt ebenfalls immer näher. Beachten Sie das 62er Retracement! Ähnlich wie beim Dow Jones könnte es ab dem Zeitpunkt zu einer Gegenbewegung kommen.

Weiter geht es mit dem Nasdaq100. Dort ist nun mein Ziel von 4.350 Punkten erfolgreich abgearbeitet worden. Theoretisch kann die Abwärtsbewegung noch anhalten. Hier werden die Unterstützungen beim Dow Jones und S&P 500 eine Rolle spielen. Halten diese nicht, dann kann es beim Nasdaq100 bis ca. 4.270 Punkten rutschen.

Exxon – Einstiegsmarke erreicht

Gestern lautete es unter anderem: „Andererseits ist die Aktie derzeit schwach unterwegs und noch schwächer im Vergleich zum Gesamtmarkt. Dennoch halte ich die Marke von 84,70$ für einen mittelfristigen Einstieg interessant.“

Die Einstiegsmarke ist nun erreicht. Eine übergeordnete Long Trading wurde gestartet. Mindestziel stellt die Marke von 93$ dar. Durchaus wären aber auch Kurse bis 100$ mittelfristig machbar.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.