MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Die nächste Runde…

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursabschlag von 0,3 Prozent bei 16.639 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.948 Punkten, was einem Verlust von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 4.235 Punkten.

Rückblick auf einen Auszug von Freitag

„Ich halte es weiterhin für wichtig, den Schwerpunkt auf das US Schwergewicht zu legen. Hierbei spielt die Marke von 1.947 Punkten eine sehr, sehr wichtige Rolle. Diese Marke müssen die Bullen aus dem Weg räumen und zwar mit einem dynamischen und von einem hohen Volumen begleiteten Ausbruch. Alles andere birgt Risiken. Derzeit geben sich die Bullen Mühe, doch der S&P 500 notiert nur leicht oberhalb der Widerstandsmarke.“


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Sehen wir einen Fehlausbruch?

Die neue Börsenwoche dürfte wieder einmal sehr spannend werden. Es stehen insbesondere mit Blick auf das Ende der Handelswoche wichtige Daten zum US Arbeitsmarkt an, welche mit Sicherheit eine starke Auswirkung auf die globalen Aktienmärkte haben werden. Dahingehend könnte das Spiel mit dem S&P 500 in die nächste Runde gehen.

In der Vorwoche gelang dem US Schwergewicht zwischenzeitlich ein deutlicher Sprung nach oben, wobei der Großteil hiervon am Freitag erfolgte und auch gleichzeitig wieder abgegeben wurde. Bekommen die Bullen kalte Füße? Etwas Platz wäre noch vorhanden aber vermutlich schaffen es die Bullen dann nicht, das Hoch der Vorwoche bei 1.962 Punkten aus dem Weg zu räumen.

Ich belasse also weiterhin den Schwerpunkt bei dem S&P 500 Index. Das charttechnische Bild bleibt angespannt. Weiterhin kann sich die Lage des S&P 500 mit jedem Tag ändern aber der Fehlausbruch bleibt meines Erachtens vorerst von mir favorisiert.

Coca Cola – Qualität setzt sich eben durch

Trotz schwacher US Aktienmärkte lässt sich die Coca Cola Aktie in dem laufenden Börsenjahr nicht davon anstecken und hält sich recht stabil. Mittelfristig dürfte die 45,00$ aus dem Weg geräumt werden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. Februar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.