MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Droht nun die Korrektur?

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse von Freitag. Der Dow-Jones-Index schloss 0,4 Prozent schwächer bei 18.132 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.104 Punkten, was einem kleinen Abschlag von 0,3 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,4 Prozent leichter und ging mit 4.440 Punkten aus dem Handel.

Zwei ausschlaggebende Punkte

Der S&P 500 ist in der Vorwoche exakt an einer Widerstandslinie nach unten eingedreht. Noch nicht deutlich aber ein gewisser Respekt war dann doch erkennbar. Vom Wochenhoch bei 2.120 Punkten ist der Index rund 16 Punkte wieder zurück gefallen.

Selbstverständlich lässt sich hieraus noch keinerlei garantierte Trendwende oder Muster für eine Korrektur ableiten, dennoch halte ich es für sehr wichtig, diesen Widerstand im Auge zu behalten.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Des Weiteren spielt sich auch beim Nasdaq100 Index etwas Spannendes ab. Dort ist es nun endgültig zu einem Trendbruch innerhalb 60 Minuten-Chart gekommen. Noch solch steilen Trendbewegungen ist die Suche nach Umkehrsignalen in den kleineren Zeiteinheiten der erste Schritt!

Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich deutlich mehr Risiko als Chance im Markt. Was eine gesunde Konsolidierung oder auch Korrektur angeht, so habe ich unverändert zwei potenzielle Zielmarken im Auge. Zunächst einmal ist es die Ausbruchsunterstützung bei 4.347 Punkten.

Die nächste Unterstützung liegt wenn fast 90 Punkte tiefer. Nur am Rande erwähnt: Der Nasdaq Composite Index hat die 5.000er Marke wieder erreicht. Dieser Korridor kann sogar zu einer Korrektur von 20 Prozent führen, wenn auch derzeit kaum vorstellbar.

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum Dow Jones Index. Dort sehe ich erste negative Signale kommen, sofern die Marke von 18.100 Punkten wieder unterschritten wird. Darüber ist und bleibt alles bullish einzustufen.

IBM – Der mittelfristige Anleger hat weiterhin alle Chancen

Manchmal präsentiere ich Ihnen kurzfristige Trading Ideen, hin und wieder handelt es sich aber auch um mittelfristige Trading Ideen. Hierzu gehört der Trade der IBM Aktie.

Trotz des starken US Marktes ist die Aktie selbst noch immer unterhalb des ersten Widerstandes verblieben. Dies suggeriert eindeutige Kursschwäche. Kursziele von 143$ und im Extrem auf Sicht von 12 Monaten – die Marke von 125$.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.