MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Dynamik zum Ausbruch fehlt

Die Wall Street bewegt sich derzeit mehr oder weniger auf der Stelle bzw. innerhalb einen Trading Range.

Der Dow Jones konnte zwar am Freitag zwischenzeitlich ein neues Jahreshoch mit 13.661 Punkten markieren, fiel aber dann wieder rund 60 Punkte zurück und beendete den Handel mit 13.600 Punkten.

Die Lage der Indizes

So lange kein mehrtägiger Ausbruch über die 13.660er Zone erfolgt, ist und bleibt die Chance für einen Pullback auf die letzte Ausbruchszone gegeben und nicht zu vergessen, dort wartet im gleichen Atemzuge der intakte Aufwärtstrend mit Startpunkt Juni. Somit resultiert eine massive Kreuzunterstützung zugunster der Bullen und so lange diese intakt ist, sitzen die Bullen im sicheren Hafen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Beim S&P 500 hingegen kam es zu keinem neuen Jahreshoch. Der Index drehte 4 Punkte zuvor wieder nach unten ab und signalisierte damit leichte Schwäche. Hier besteht die Wahrscheinlichkeit für einen möglichen Test des Sekundär Trend bei ca. 1.445 Punkten und zwar so lange kein Ausbruch über 1.475 Punkte gelingt.

Werfen wir nun einen Blick auf den Nasdaq100 Index, welcher am Freitag zeitweise gut im Rennen lag und bis 2.845 Punkte anstieg.

Diese Gewinne waren jedoch nicht von langer Zeit und der Index drehte wieder ab und beendete den Handel im Minus. Ein neues Jahreshoch blieb ebenfalls wie im S&P 500 Index deutlich aus und somit signalisierte der zweite Index leichte Schwäche.

Im Tech Index ist nun mit weiteren Abgaben unterhalb des Hochs von Freitag zu rechnen und dabei wäre eine Ziel Marke im Bereich von 2.770 Punkten zu finden.

Start der Berichtssaison könnte negativ ausfallen

Alcoa leutet wie gewohnt die bevorstehende Berichtssaison ein und somit lohnt sich gleich in Blick auf die charttechnische Verfassung des Aluminium-Riesen. Gemunkelt wird bereits, dass Alcoa durchaus enttäuschen können und unter den konjunkturellen Schwächen zu leiden hat.

Aus charttechnischer Sichtweise sieht es kurzfristig folgend aus: Hier wäre mindestens in Test der Unterstützung bei 8,70$ zu erwarten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

8. Oktober 2012

geve
Von: geve.