MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Eiskalt?

Wie gewohnt starte ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,3 Prozent leichter bei 17.683 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.068 Punkten, was einem Abschlag von 0,4 Prozent Handel entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,3 Prozent niedriger und ging mit 4.418 Punkten aus dem Handel.

Kaum beeindruckt

In den vergangenen Monaten war bereits immer wieder erkennbar, dass Meldungen rund um Griechenland, die Wall Street nicht wirklich beeindruckten. Der amerikanische Aktienmarkt scheint sich vielmehr auf die Geldpolitik zu konzentrieren.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wo wir gerade beim Thema sind: Am Mittwochabend steht wieder ein Fed-Sitzung bevor! Aber zurück zur Griechenlandkrise. Europa machte es gestern bereits vor und der von vielen erwartete Schock blieb aus. Die Wall Street, wie eingangs berichtet, schloss ja schon nahezu unverändert. Auch diverse Konjunkturdaten konnten die Marktteilnehmer nicht beeindrucken.

Quartalssaison läuft an

Am Mittwochabend startet die Berichtssaison mit dem Aluminiumriesen Alcoa. Also kommt ein weiterer Faktor in den Markt, welcher für potenzielle Kursbewegungen gut sein dürfte. Das dritte Quartal wird also mit Sicherheit nicht langweilig!

Blick auf die Indizes

Im Dow Jones Index wartet die nächste Kursunterstützung unterhalb von 17.580 bei 17.350 Punkten. Auf der Oberseite lauten die Widerstände: 17.735, 17.825 und 17.900.

Beim S&P 500 sieht es ganz nach meinem Wunschkonzert aus. Nach dem Abprall von der 200 Tage-Linie sollte es zu einem Rücklauf an den gebrochenen Trendkanal kommen und im Anschluss wieder zur Trendfortsetzung mit einem Ziel von bis zu 2.040 Punkten.

Auch beim Nasdaq100 stehen die Chancen gar nicht mal so schlecht, um mein nächstes Kursziel von 4.350 Punkten zu erreichen. Auf der Oberseite lässt sich um 4.450 Punkte ein klarer Widerstand ausmachen. Kurzfristig könnte dieser noch erreicht werden. Zwischen 4.450 und 4.475 Punkten dürfte die Luft aber wieder sehr dünn werden.

Apple im Schönheitsschlaf

Der iPhone Riese bewegt sich kaum. Nach dem Trendbruch ist der Abgabedruck ebenfalls ausgeblieben. Mit der Berichtssaison dürfte endlich wieder mehr Bewegung aufkommen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. Juli 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.