MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Es wird wieder gefährlich!

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 1,3 Prozent bei 17.929 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Zuwachs von ca. 1,3 Prozent bei 2.098 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser gewann 1,2 Prozent zu und schloss bei 4.417 Punkten.

Was für ein verrücktes hin und her

Wenn man sich die aktuellen Indexstände anschaut, dann könnte man schnell zum Entschluss kommen, dass wir gar keinen „Brexit“ erlebt haben. Nahezu die gesamte Abwärtsbewegung wurde nun schon wieder kompensiert. Zwei Worte habe ich hierfür: Völlig verrückt!

Jetzt fängt die BOE auch noch an

Für die gute Stimmung sorgte gestern insbesondere die Bank of England. Diese stellte gestern mögliche Geldspritzen in Aussicht. Engpässe in der Geldversorgung sollen also definitiv unterbunden werden. Ist dies eine gute Lösung?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Wie immer können Notenbank kurz – bis mittelfristig die Märkte stabilisieren aber nicht langfristig Probleme beseitigen und erst recht nicht mit immer mehr Liquidität. Nach der EZB, die Fed, dann noch die BOJ und zuletzt also die BOE. Für mich sind dies mal wieder nur langfristige Warnzeichen!

Kurzfristig unberechenbar aber mittelfristig gefährlich

Ich kann nur immer wieder auf meine mittel – bis langfristige S&P 500 Analyse zu sprechen kommen. Oberhalb von 2.074,5 Punkten ist und bleibt der Index gefährdet. Das Potenzial zur Oberseite liegt bei ca. 2.135 Punkten und bleibt demnach sehr überschaubar.

3. Quartal wird es in sich haben

Das erste Halbjahr des Jahres von 2016 ist nun vorüber und ich komme zu dem Entschluss, dass es im 3. Quartal mit großer Wahrscheinlichkeit krachen wird. Schließlich ist und bleibt die Top-Bildungsphase intakt. Die Märkte fliegen wahrhaftig hin und her, liefern jedoch keine neue Kaufimpulse.

Mein Fazit

Wir drehen uns weiterhin im Kreis. Ein oftmals typisches Verhalten für eine mittelfristige Wende. Das Potenzial zur Oberseite bleibt begrenzt.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

1. Juli 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.