MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Feiertagsstimmung vorüber

Am Donnerstag blieben die US Aktienmärkte aufgrund des sogenannten Thanksgiving Feiertages geschlossen. Am Freitag herrschten verkürzte Handelszeiten, dahingehend hatte ich auch für Sie das Aktienspezial mit gleich 4 US Aktienanalysen vorbereitet.

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 17.798 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.090 Punkten, was einem Zuwachs von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Plus von 0,2 Prozent bei 4.480 Punkten.

Blick auf die Indizes

Mit Hinblick auf die US Indizes ist die Ausgangslage weiterhin unverändert. Die wichtigen Widerstände konnten bislang nicht aus dem Weg geräumt werden aber den Bären wird auch nicht wirklich viel Spielraum gegeben.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Aus Sicht der Bullen bleiben beim Dow Jones 17.900 und 17.980 Punkte kurzfristige Widerstände. Beim S&P 500 Index ist die Marke von 2.097 Punkten von Bedeutung. Ein Ausbruch (per Tagesschluss) ermöglicht Potenzial bis ca. 2.116 Punkte.

Der Tech-Index führt noch immer einen Kampf mit dem Widerstand von 4.700 Punkten. Sofern ein Ausbruch erfolgt, ist und bleibt der nächste Widerstand bei ca. 4.730 Punkten auszumachen. Auf der Unterseite besteht in Form der 4.600er Marke eine Unterstützung, welche für die Bullen von Bedeutung ist.

Viele Konjunkturdaten stehen bevor

In dieser Woche dürfte wieder deutlich mehr Bewegung an den amerikanischen Aktienmärkten zu verfolgen sein. Zahlreiche Konjunkturdaten werden ganz sicher für deutliche Volatilität sorgen und mit Hinblick auf die europäischen Märkte wird die EZB das Highlight der Woche sein.

Apple – Schon fast ein wenig langweilig geworden

Irgendwie scheint bei Apple der Handelsradius deutlich abgenommen zu haben. Die zuletzt erfolgte Konsolidierung passte zwar gut ins Bild aber seitdem kommt nicht mehr wirklich viel Bewegung auf. Trotz des zuletzt wieder starken Anstieges der Aktienmärkte ist der iPhone Riese deutlich zurück geblieben.

Charttechnisch betrachtet bleibt der Titel unterhalb der 200 Tage-Linie angeschlagen. Vielleicht war an den zuletzt thematisierten Gerüchte doch etwas dran und aus diesem Grund halten sich die Anleger zurück? Wie dem auch sei: Derzeit sind für mich nur zwei Marken wichtig: Der Aufwärtstrend und die 200 Tage-Linie. Inmitten dieser Zone würde ich die Finger von der Aktie lassen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. November 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.