MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Gefährliche Euphorie!

Wie gewohnt starte ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 1,8 Prozent bei 16.776 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.987 Punkten, was einem Gewinn von 1,8 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Kurszuwachs von 1,5 Prozent bei 4.331 Punkten.

Der Angriff der Bullen

Am Freitagabend drehte der US Aktienmarkt bereits deutlich auf. Obwohl wir ja zunächst einmal nach unten abtauchten und das nicht ohne Grund. Schließlich enttäuschten die US Arbeitsmarktdaten aber wieder einmal war es die Hoffnung auf eine Fortführung der Niedrigzinspolitik.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Exakt diese Hoffnung wurde auch als Grund für den gestrigen Kursanstieg ausgelegt. Nun sind die Spekulationen wieder im Gange. Es heißt: Nun sei eine Zinsanhebung in diesem Jahr vom Tisch! Ist das sicher? Da bin ich skeptisch.

Neutral betrachtet ist dies weiterhin kein rationaler Marktzustand – im Gegenteil. Anleger konzentrieren sich rein auf die US Notenbank und erfreuen sich über schlecht ausgefallene Wirtschaftsdaten. An dieser Stelle wünsche ich mir immer wieder, dass der Aktienmarkt wieder zu seinen alten Verhaltensmustern zurückkehrt.

Blick auf die Charttechnik

Die kurzfristigen Widerstände wurden gestern allesamt bis auf beim Nasdaq100 Index durchbrochen. Beim Dow Jones Index ist es nun das mittlere Bollinger Band und darüber liegend der horizontale Bereich von 16.950 Punkten, welcher den Index wieder nach unten drücken dürfte. Parallel dazu ist es gut möglich, dass der S&P bei ab ca. 1.994 Punkten wieder kalte Füße bekomme.

Der Tech Index hat gestern im Übrigen nahezu auf den Punkt genau mein technisches Ziel erreicht – nämlich die Marke von 4.335 Punkten. Dort war noch eine offene Kurslücke aufzufinden und diese wäre nun geschlossen und stellt gleichzeitig den Grundstein für eine neue Abwärtsbewegung dar!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Oktober 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.