MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Geht den Bullen die Luft aus?

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nahezu unverändert bei 18.117 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.104 Punkten, was einem Verlust von 0,2 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,3 Prozent niedriger und ging mit 4.445 Punkten aus dem Handel.

Verhalter Wochenauftakt

In meiner gestrigen Ausgabe hatte ich betont, dass es für die US Indizes gar nicht mal so schlecht aussehe, um eine weitere Bewegung nach oben drauf zu setzen. Nun gut: Eine große Bewegung ist nicht zustande gekommen aber immerhin zwischenzeitlich war ein kleines Kursplus beim Dow Jones zustande gekommen.

Schließlich hatte der US Markt im Zuge des Verfalls am vergangenen Freitag kräftig zulegen können. Während in Europa exakt diese Gewinne verpufften, hielt sich der US Markt wie erwartet positiv auf den Beinen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Platz noch oben wird weniger

Die aktuelle Aufwärtsbewegung droht allerdings nun so langsam ins Stocken zu geraten. Bedeutet im Klartext: Die Bullen sollten damit beginnen, deren Stopps eng anzupassen. Wenn wir an dieser Stelle auf das CRV zu sprechen kommen (Chance-Risiko-Verhältnis), dann haben die Bären nun eine bessere Ausgangslage.

Wenn auch alle Trends intakt sind und demnach eher für die Bullen sprechen, muss dies nicht zwingend für weiter steigende Notierungen sorgen.

Wichtigen Marken im Schnelldurchlauf

Beim Dow Jones Index ist unverändert die 18.300er Marke eine Hürde und dürfte auch wohl so bleiben. Dem S&P 500 scheint derzeit die Kraft zu fehlen, um die 2.120er aus dem Weg zu räumen. Vorsicht also vor Rückschlägen.

Final darf natürlich nicht der Nasdaq100 fehlen. Hier besteht weiterhin die Gefahr eines entweder tieferen Hochs oder auch direkten Doppel-Tops und einer anschließenden Korrektur.

Microsoft – Zeit den Trade abzubrechen

Die ursprüngliche Kaufmarke in Form des mittleren Bollinger Bandes war die absolut richtige Entscheidung. Derzeit ist die Long Trading Idee gut vorne aber ich möchte die Trading Idee an dieser Stille abbrechen. Nehmen Sie das Kursplus mit und wir schauen, wann sich ein neuer Einstieg anbietet.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

24. März 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.