MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Haben die Bullen wieder die Oberhand?

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 1,8 Prozent stärker bei 17.907 Punkten.

Der S&P 500 Index ging ebenfalls um 1,8 Prozent nach oben und ging mit 2.062 Punkten aus dem Handel. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.240 Punkten und beendete den Handel mit einem Zuwachs von 1,9 Prozent.

Ein starkes Comeback

Irgendwie erinnert der bisherige Monat Januar ein wenig an den Dezember. Auch dort wurde der Markt fallen gelassen, um diesen dann wieder im Eiltempo nach oben zu ziehen. Jedenfalls ist dieses derzeit wieder der Fall.

Keine Frage: Kurzfristig haben die Bullen gezeigt, dass Sie keineswegs vollkommen von der Bildfläche verschwunden sind und stets auf Kaufgelegenheiten lauern.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zu viel Euphorie?

Es ist schon ein wenig verwunderlich, wie schnell ein Anstieg oder auch Abstieg die Wahrnehmung vieler Anleger verändert. Nach dem rapiden Anstieg sind nun wieder viele, viele Anleger der Meinung, dass wir auf dem direkten Weg nach oben sind, um neue Höchststände zu markieren.

Fakt ist doch, dass der US Aktienmarkt an Schwung verloren hat und auch das Ausmaß der Zwischenkorrekturen durchaus zugenommen hat. Für mich befindet sich der US Markt weiterhin in den Zügen einer Korrektur.

Um das Chartbild auf bullish zu stellen, dafür müsste noch deutlich mehr passieren. Dennoch und das möchte ich auch wie schon des Öfteren erfolgt betonen, dass der US Markt im Vergleich zu Europa weiterhin sehr fest auf beiden Beinen steht.

Die entscheidenden Marken

Der gestrige Kurssprung hat dafür gesagt, dass nun der Fokus auf die im Tageschart befindlichen Abwärtstrends geworfen muss. Beim S&P 500 ist die Marke von ca. 2.065 Punkten von Bedeutung.

Exakt dort ist die gestrige Aufwärtsbewegung im Hoch gestoppt. Beim Nasdaq100 wäre theoretisch noch Platz bis maximal 4.270 Punkten, bevor eine Abwärtsbewegung zum Pflichtprogramm wird. Beim Dow Jones halte ich es für wichtig, die weiterhin bestehende Begrenzungslinie im Auge zu behalten.

Schließlich flacht die Dynamik immer wieder an dem Punkt ab. Sollte der Dow Jones dieses Restpotenzial allerdings noch verbuchen, ist beim S&P 500 Index ein möglicherweise Fehlausbruch einzuplanen.

Letztendlich denke ich, dass wir die Wahrheit erst kommende Woche sehen werden. Kann der US Markt die aktuellen Höhen dort auch verteidigen, planen die Bullen einen weiteren Angriff. Doch favorisiert wird dies von mir nicht.

Google – Was ist da los?

Während der Tech-Index eine Aufholjagd eingelegt hat, bleibt die Google Aktie deutlich zurück. Gestern wurde zwischenzeitlich sogar ein neues Tief generiert. Schlussfolgerung: In den kommenden Wochen wird die Google Aktie mindestens noch bis 486$ fallen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

9. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.