MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Haben wir die Hochs im Kasten?

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursverlust von 1,0 Prozent bei 17.541 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.142 Punkten, was einem Minus von 1,2 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Abschlag von 1,5 Prozent bei 4.475 Punkten.

Nimmt die Schaukelbörse nun ein Ende?

Gestern hatte ich noch betont, dass sich der US Aktienmarkt aktuell insgesamt wenig von der Stelle bewegt. Weder Bullen noch Bären konnten in den letzten Tagen einen nachhaltigen Erfolg erzielen, denn unterm Strich drehten wir uns permanent im Kreis.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Nun gut, als Trader war es recht leicht von dieser Seitwärtsbewegung zu partizipieren. Doch beginnt nun die Schaukelbörse in einer Korrektur überzugehen? Nach einer starken Aufwärtsbewegung ist eine Korrektur nur verständlich.

Der gestrige Handelstag

Ein Grund zur Panik liegt mit Sicherheit nicht vor aber etwas vorsichtiger zu werden, insbesondere mit Hinblick auf die kommenden 4-8 Wochen sollte nicht schaden. Denn der gestrige Kursabschlag der amerikanischen Märkte könnte durchaus ein Indiz für ein Verlaufshoch sein.

Die Hochpunkte müssen nun halten

Eine Bedingung welche direkt mit auf den Weg gegeben werden kann: Nun dürfen die zuletzt erfolgten Hochpunkte nicht mehr überwunden werden. Beim Dow Jones Index ist es die Marke von 17.811 Punkten, beim S&P 500 Index die Marke von 2.075 Punkten und beim Tech Index 4.544 Punkte.

Mehrere Verkaufssignale

Nochmals: Kein Grund zur Panik aber alle drei US Indizes haben gestern kurzfristig negative Signale hinterlassen. Der Rückfall unter die 17.600er Marke, die Wiederaufnahme des Abwärtstrends beim S&P 500 Index und der Trendbruch beim Nasdaq100 sollten nicht unterschätzt werden. Meines Erachtens stehen „heiße Wochen“ bevor!

Apple braucht seine Zeit

Ähnlich wie die Ausbildung der Korrekturbewegung braucht auch die Apple Short Trading-Idee ihre Zeit. Das Setup ist weiterhin vielversprechend also bleibe ich unverändert am Ball!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

8. April 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.