MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Halten diese Unterstützungen?

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,1 Prozent schwächer bei 17.615 Punkten.

Der S&P 500 Index ging um 0,2 Prozent nach unten und ging mit 2.023 Punkten aus dem Handel. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.166 Punkten und beendete den Handel mit einem Abschlag von 0,1 Prozent.

Bankensektor unter Druck

JP Morgan präsentierte deren Quartalszahlen. Das Institut hatte wegen einer milliardenschweren Strafe für Devisenmarktmanipulationen einen unerwartet hohen Gewinnrückgang ausgewiesen.

Die Aktien fielen zwischenzeitlich um fast 6  Prozent. Zum Tagesschluss konnten die Kursverluste allerdings reduziert werden. Charttechnisch betrachtet sind im Tageschart die bevorstehenden Aufwärtstrends als Unterstützung von großer Bedeutung.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der Blick auf die Indizes

Weiterhin herrscht eine starke Volatilität an den globalen Aktienmärkten. In der gestrigen Abendausgabe hatte ich es bereits als „Paradies für Trader“ bezeichnet. Derzeit besteht weiterhin eine bereite Handelsspanne innerhalb des Tagescharts.

Diese Marken müssen halten

Zunächst einmal zum Dow Jones Index. Dort ist die 100 Tage-Linie eine heiß umkämpfte Unterstützung seit Wochen. Darunter ist das Tief vom 16. Dezember bei ca. 17.067 Punkten der letzte Haltepunkt für die Bullen. Bricht auch diese Marke, dann stecken wir inmitten einer großen Korrektur.

Nun gut, beim S&P 500 habe ich übergeordnet ohnehin eine negative Prognose aufgestellt, seit dem Erreichen meines langfristigen Ziels von 2.074,5 Punkten. Derzeit ist ebenfalls wie beim Dow Jones Index die 100 Tage-Linie umkämpft. Bricht diese Marke, dann geht es weiter abwärts bis zum letzten Tief von 1.972 Punkten.

Beim Nasdaq100 ist die 4.090er Marke von großer Bedeutung. Darüber kann es stets wieder zu einer Erholung bis zum Abwärtstrend kommen. Insgesamt sind die US Aktienmärkte kurzfristig überverkauft. Es bleibt dahingehend abzuwarten, ob das Abwärtsspirale nun unterbunden werden kann oder nicht.

Facebook – Aufwärtstrend beachten

Kann die Nasdaq den Unterstützungsbereich verteidigen und Facebook den Aufwärtstrend, dürfte dies die Aktie durchaus beflügeln.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.