MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Heute ist die Fed im Fokus

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des gestrigen Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,1 Prozent höher bei 18.046 Punkten.

Der S&P 500 Index erzielte ebenfalls einen Gewinn von 0,1 Prozent beendete den Handel mit 2.100 Punkten. Der Nasdaq100 beendete den Handel unverändert bei 4.383 Punkten.

Ruhiger Wochenauftakt

Erst heute startete die reguläre Handelswoche für die amerikanischen Aktienmärkte. Gestern blieben die Märkte feiertagsbedingt geschlossen. Wie schon zu Beginn ersichtlich, endete der Wochenauftakt sehr verhalten.

Weder Bullen noch Bären konnten sich etablieren. Die US Anleger halten sich ebenfalls vorsichtig zurück. Schließlich bleiben Griechenland und die Ukraine für die globalen Aktienmärkte zwei wichtige Themen.

Der heutige Handelstag

An dieser Stelle möchte ich Sie ganz abgesehen von Meldungen der EU auch über wichtige Termine Daten innerhalb den USA informieren:

• 14:30            US Erzeugerpreisindex Januar


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


• 14:30            US Wohnbaugenehmigungen Januar

• 14:30            US Wohnbaubeginne Januar

• 15:15            US Kapazitätsauslastung Januar

• 15:15            US Industrieproduktion Januar

• 16:30            US EIA Ölmarktbericht (Woche)

• 20:00            US FOMC Sitzungsprotokoll

Dabei dürfte das FOMC Sitzungsprotokoll wie immer am meisten von Bedeutung sein. Eine konkrete Aussicht auf Anhebung des Leitzinsniveaus dürfte zu Gewinnmitnahmen führen. Sollte die FED hingegen weiterhin keine klare Aussage abliefern, dürfte die mittelfristige Stabilität weiterhin anhalten.

Blick auf die Indizes

Auch wenn sich mit Hinblick auf die Tagesschlusskurs-Entwicklung nicht viel verändert hat, so sind neue Erkenntnisse anhand des gestrigen Intraday-Handels auszumachen. Beim Dow Jones ist ein Pullback auf die kleine Ausbruchszone bei ca. 17.950 Punkten erfolgt. Danach folgte wieder ein Kursanstieg.

Künftig ist Vorsicht geboten. Sollte der Index unter 17.950 Punkten ist mit Abgaben von 400 bis 750 Punkten zu rechnen. Beim S&P 500 und Nasdaq100 bleibt die Lage überhitzt und eine Korrektur steht in den Startlöchern.

GoPro – Steht der Ausbruch bevor?

Auf einen nachhaltigen Ausbruch zu bauen, wenn eine Korrektur im Gesamtmarkt bevorsteht, ist nicht gerade die ideale Bedingung für einen Long Trade. Noch sind die abfallenden Hoch – und Tiefpunkte intakt, trotz des gestrigen Anstieges von 12 Prozent. Allerdings würde ich eine erneute Abwärtsbewegung als Kaufchance ansehen!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. Februar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.