MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – In kleinen Schritten weiter vorwärts

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des Vortages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Gewinn von 0,4 Prozent bei 17.554 Punkten.

Der S&P 500 Index ging mit 2.031 Punkten aus dem Handel und schloss somit ebenfalls 0,4 Prozent höher. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.164 Punkten und ging nahezu mit einem Kursplus von 0,2 Prozent aus dem Handel.

Das Feuerwerk der Notenbanken

Die beiden vergangenen Handelswochen sind fest in den Händen der Notenbanken. Zuerst war es die amerikanische Notenbank, welche die niedrige Zinspolitik aufrechterhalten wolle. Dann pumpte die japanische Notenbank in den Markt und gleiches kündige nun Mario Draghi gestern für die europäischen Märkte an.

Was zuletzt für ein Feuerwerk an den globalen Aktienmärkten sorgte, ist letztendlich nur ein Signal dafür, dass es trotz der bisherigen Maßnahmen noch viele, viele Leichen im Keller gibt. Ansonsten wären die weiteren Sondermaßnahmen wohl eine Notwendigkeit.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Inzwischen haben wir uns den japanischen Verhältnissen angepasst, sprich ein niedriges globales Zinsniveau und hinzukommend zahlreiche Liquiditätsmaßnahmen. Langfristig betrachtet hatte das fatale Folgen für den japanischen Aktienmarkt.

Steuern  wir nun auf das gleiche Problem nur mit Bezug auf die globalen Aktienmärkte zu? Ich gebe zu: Kaum vorstellen kann ich es mir auch aber unterm Strich steuern wir genau in diese Richtung. Dies ist allerdings ein Aspekt, welcher sich wenn über Jahre hinweg abzeichnen wird. Ich hoffe es bleibt uns erspart.

Blick auf die US Indizes

Neue Ausbrüche sind zustande gekommen. Der Dow Jones Index räumte die 17.500er Marke aus dem Weg und befindet sich nun schon auf dem Weg zur 17.600 und oberhalb 17.500 wären sogar Platz bis 17.800. Vorsicht ist geboten, sobald der Index wieder unter 17.500 Punkte fallen sollte. Dann droht ein Rutsch auf 17.000.

Die Suppe versalzen könnte noch immer S&P 500 Index, welcher aktuell ebenfalls an einem Ausbruch arbeitet. Doch in der Vergangenheit verlief es ähnlich. Schon in der nächste Woche könnte ein großer Rutsch beginne. Folgt dieser jedoch nicht, dann geht es weiter in Richtung meines schon vor Monaten aufgestellten langfristigen Zieles von 2.075 Punkten.

Der Nasdaq100 bewegt sich in dieser Woche kaum. Hier scheint eindeutig die Luft raus zu sein. Spätestens ab der 4.200er Marke droht auch hier eine gesunde Korrektur. Betonen möchte ich immer wieder, dass sich hierbei die mittelfristige Trendsituation nicht verschlechtert.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. November 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.