Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Jetzt raus aus US-Aktien?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,1 Prozent bei 21.384 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel unverändert bei 2.433 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,4 Prozent bei 5.681 Punkte.

Der Hexentanz ist vorüber

Am vergangenen Freitag ist der große Verfallstag an den internationalen Aktienmärkten vorüber gegangen. Wenig spektakulär aber wie so oft hat sich die Positionierung einige Tage vorher abgespielt. Die alles entscheidende Frage: Wie geht es nun weiter?

Werden Sie vorsichtig

Wie Sie wissen ist mein Plan, dass es innerhalb der Verfallswoche zu einem sogenannten Verlaufshoch bei diversen Aktienindizes kommen sollte und danach eine Konsolidierung oder auch Korrektur über die kommenden sechs bis zehn Wochen eintreffen wird. Ich bin gespannt, ob ich mit dieser Prognose richtig oder falsch liegen werde. Letztendlich kann niemand von uns in die Zukunft schauen aber es gibt durchaus ein paar Anhaltspunkte für ein Trendwechsel.

Techwerte bereits unter Druck

Die Rally der Technologietitel scheint bereits beendet zu sein und das Verlaufshoch abgeschlossen. Raus aus dem Tech-Sektor in klassische Aktien aus dem Dow Jones Index. Dies war zuletzt die Tagesordnung an der Wall Street aber auch diese Umschichtung könnte nun ein Ende finden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Runter bis 20.000 Punkte?

Die Rally der Märkte wird irgendwann mal enden – aber wann? Wenn wir das doch bloß wüssten. Wie immer befassen wir uns mit Wahrscheinlichkeiten, denn diese bilden letztendlich die endgültige Prognose. Und meine Prognose lautet: Jetzt raus aus Aktien und warten Sie auf einen Rücksetzer in Richtung von 20.000 Punkten.

Dann werden Sie mit Sicherheit zahlreiche Aktien 10 bis 20 Prozent günstiger erwerben können. Sollten Sie nicht davon überzeugt sein, dass die Märkte in Kürze nach unten steuern, dann ziehen doch einfach nur Ihren Stop-Loss nach. Fällt der Markt, sind Sie entsprechend vorbereitet!

Amazon wächst weiter

Amazon steigt in großem Stil in den stationären Lebensmittelhandel in den USA ein. Der weltgrößte Onlinehändler übernimmt die Biokette Whole Foods Market für rund 13,7 Milliarden Dollar. Die Aktie kletterte am Freitag zeitweise wieder in Richtung der 1.000$ Marke.

Diese bleibt mittelfristig eine Barriere – langfristig aber mit Sicherheit überwindbar. Jedenfalls ist die aktuelle Volatilität eine Einladung für aktive Trader.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. Juni 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!