MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Keiner traut sich was…

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,3 Prozent bei 18.454 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.176 Punkten und verlor 0,2 Prozent. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 4.775 Punkten.

Der Rückblick

Wichtige Kursunterstützungen oder Widerstände werden weiterhin nicht unterboten, dahingehend können die Bullen nochmals zum Angriff starten. Allerdings bleibt deren Potenzial auf die bisherigen Jahreshochs definitiv begrenzt. Unterm Strich bleibt es also eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären, denn keine der beiden Seiten kann sich derzeit einen Vorteil erkämpfen.

Ruhe vor den Impulsen

Wirklich spannend war es wieder einmal nicht. Die US Märkte pendeln weiterhin zwischen Unterstützung und Widerstand. Dies dürfte wohl auch vorerst so bleiben – vermutlich bis Freitag. Denn die Veröffentlichung des großen US Arbeitsmarktberichtes kann durchaus zu einer Beendigung der Seitwärtsbewegung führen.

Neue charttechnische Erkenntnisse gibt es nicht, denn wie schon gesagt: Derzeit pendeln die US Indizes zwischen Unterstützung und Widerstand. Es kommt also weder zu einem neuen Kauf- noch Verkaufssignal. Momentan haben die US-Aktienmärkte eine Handelsspanne von ca. 1 Prozent.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


US Fazit

Warten, warten, warten. Dies ist und bleibt die aktuelle Ausgangslage. Der große Arbeitsmarktbericht wird eine Entscheidung bringen und dann letztendlich zu mehr Dynamik an den Märkten führen.

Apple war ein großes Thema

Apple hat laut Medienberichten in Irland unrechtmäßige Steuervergünstigungen von bis zu 13 Milliarden Euro erhalten. Das entschied die EU-Kommission. Die Iren müssten die rechtswidrigen Beihilfen nun zurückfordern. Doch Irland ist da anderer Meinung.

Wie dem auch sei, dem Apple Kurs hat es nicht beeindruckt. Charttechnisch geht es der Aktie gar nicht mal so schlecht, so lange diese oberhalb der 200 Tage-Linie notiert. Und bald dürfte der iPhone Riese seine nächste iPhone Entwicklung präsentieren. Vielleicht gibt das dem Kurs dann wieder ein wenig Auftrieb.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

31. August 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.