Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Kippt die Stimmung?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 21.235 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel mit einem Minus von 0,1 Prozent bei 2.429 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,6 Prozent bei 5.708 Punkten.

Der Rückblick

Der gestrige Handelstag der amerikanischen Aktienmärkte war durchaus wieder von Volatilität geprägt. Dies betraf aber weniger den Dow-Jones-Index und vielmehr erneut den Technologieindex. Seitdem in der Vorwoche die amerikanische Bank Goldman Sachs Parallelen der Technologietitel zum Jahr 2000 gezogen hat, sind einige Anleger nervös geworden und haben sich entsprechend von den ersten Positionen verabschiedet.

Ich finde es recht interessant, dass Goldman Sachs nun mit dieser Studie hervorkommt. Falls Sie sich noch erinnern – erst vor wenigen Wochen hatte ich darauf hingewiesen, dass das Bewertungsniveau vieler Technologieaktien in den Vereinigten Staaten gefährlich hoch sei und die ersten Parallelen zu der Tech-Krise aus dem Jahr 2000 durchaus bestünden.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Auch wenn ich grundsätzlich die Prognosen der Großbanken mit Vorsicht behandle, so bin ich in diesem Fall vollends einer Meinung mit Goldman Sachs. Die ersten Umschichtungen in Standardwerte sind bereits erfolgt und genau aus diesem Grund ist derzeit auch der Dow-Jones-Index besonders solide unterwegs. Wenn wir schon beim Dow-Jones-Index angelangt sind, dann kann ich hier auch gleich mit der technischen Analyse fortsetzen. Derzeit sieht es weiterhin gut aus, solange sich der Index oberhalb der Unterstützung von knapp 21.180 Punkten behaupten kann.

Die aktuelle Unsicherheit rund um die Technologietitel hat wie immer zwei Seiten. Auf der einen Seite steigt die Nervosität und die ersten Anleger beginnen sich von ihren Aktien zu trennen, hingegen bietet die ansteigende Volatilität dieser Titel durchaus attraktive Handelsmöglichkeiten.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. Juni 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben!