MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Machen Sie sich die Seitwärtsphase zum Vorteil!

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 1,3 Prozent höher bei 17.416 Punkten.

Der S&P 500 Index ging um 1,0 Prozent nach oben und beendete den Handel mit 2.021 Punkten. Der Nasdaq100 beendete den Handel mit einem Zuwachs von 1,0 Prozent bei 4.181 Punkten.

Volatiler Handelstag

Zu Beginn waren die amerikanischen Aktienmärkte noch leicht unter Druck geraten. Im weiteren Handelsverlauf waren die US Indizes bis auf wichtige Unterstützung zurück gefallen. Exakt an diesen Marken folgten dann typische Unterstützungskäufe. Nach einem zwischenzeitlichen Tagesverlust folgte somit ein sogenanntes Intraday-Reversal.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Seitwärtsbewegungen handeln

Unterm Strich liegen die US Märkte im Monat Januar leicht hinten. Allerdings war der Monat Januar stets von viel Volatilität geprägt und bei den US Indizes hat sich inzwischen eine breite Seitwärtsbewegung durchgesetzt.

Der sogenannte Investor langweilt sich in solchen Phasen. Hingegen ist solche eine Phase für Trader eine Spielwiese. Long nah den Tiefs und Short nah den Hochs – mit solch einfacher Methodik war eine Menge zu kassieren.

Blick auf die Indizes

Die frisch eingeleitete Kurserholung kann noch ein kleines Stück weiter anhalten, bevor es dann vermutlich wieder eine Abkühlung gibt. Wir verharren in einer breiten Seitwärtsphase. Es kommen übergeordnet keine neuen Signale zustande.

Die Trendkonstellation ist leicht negativ aber für weitere Abgaben müssten die Unterstützungen durchbrochen werden, welche derzeit immer wieder gekauft werden.

Der heutige Handelstag

Kurz am Rande erwähnt. Eine Reihe von Konjunkturdaten steht heute bevor. Um 14.30 und 16.00 Uhr ist mit deutlicher Volatilität zu rechnen. Diese Daten werden wohl darüber entscheiden, ob es am letzten Handelstag zu positiven oder negativen Vorzeichen kommen wird.

Boeing – Charttechnisch stark unterwegs

In der laufenden Handelswoche liegt die Aktie bereits 10 Prozent vorne. Dabei wurden diverse Unterstützungen aus dem Weg geräumt. Die Reise nach oben kann weitergehen. Wer darauf vertrauen möchte, sollte dennoch unbedingt nun einen Stop Loss an der ersten, spätestens an der zweiten Unterstützung einbauen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

30. Januar 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.