MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Mein nächster Trading Kandidat!

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des Vortages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem kleinen Gewinn von 0,1 Prozent bei 16.817 Punkten.

Der S&P 500 Index ging mit 1.961 Punkten aus dem Handel, was einem Abschlag von 0,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 beendete den Handel bei 4.046 Punkten und ging mit einem kleinen Gewinn wie der Dow Jones Index von 0,1 Prozent aus dem Handel.

Ruhiger Wochenauftakt

Kursbewegungen waren zwar gegeben aber eine wirkliche Veränderung zu den Schlusskursen von Freitag hat sich dann doch nicht ergeben. Die Bullen bleiben also im Vorteil. Die Bären müssen weiterhin Geduld haben, ob es nun in Kürze zu einem Rücksetzer kommt oder nicht.

Warten auf die Fed

Immer wichtiger wird die Frage, wann die Fed Ernst macht und die Zeiten der faktischen Null-Zinsen beendet. Am Dienstag setzen sich die Zentralbanker wieder zusammen. Wann werden die Zinsen erhöht werden? Nächstes Jahr, Mitte nächsten Jahres, oder möglicherweise doch erst 2016?

Darauf wird es definitiv in dieser Handelswoche ankommen. Wirkliche Prognosen lassen sich also in dieser Handelswoche wohl kaum aufstellen, dies möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben. Denn niemand kann erahnen, was die Fed-Chefin Yellen  plant.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Blick auf die Indizes

Ich bleibe bei meiner gestrigen Aussage: Unabhängig davon, ob die laufende Aufwärtsbewegung noch fortgeführt wird oder nicht. Keineswegs gehe ich davon aus, dass wir neue Jahreshochs sehen werden. Dafür ist mir der US Aktienmarkt mittelfristig zu heiß gelaufen.

Auch kurzfristig ist der Markt überkauft und ich bin gespannt, ob wir in dieser Woche einen Rücksetzer sehen. Die Grundlage wäre gegeben aber wie schon thematisiert: Auch meine Wenigkeit kann nicht wissen, was die Fed mal wieder aus dem Hut zaubert. Klüger ist es also auf neue Impulse zu warten.

American Express – Short Kandidat!

Der Kreditkartenriese steht nun unmittelbar vor einem sehr markanten Widerstand. Die laufende Erholung könnte sich als Pullback an den gebrochenen Trendkanal im späteren Verlauf entpuppen. Dahingehend halte ich auf dem jetzigen Kursniveau einen Short Einstieg für sehr interessant.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. Oktober 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.