MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Netflix überrascht!

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,3 Prozent bei 18.086 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.126 Punkten und ging mit einem Verlust von 0,3 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 4.796 Punkten.

Die guten Nachrichten zuerst

Gestern Abend folgen nachbörslich diverse Quartalszahlen. Visa, IBM und Netflix waren darunter die Schwergewichte und Netflix überraschte positiv! Im 3. Quartal wurden erstmals mehr als zwei Milliarden US-Dollar Streaming-Einnahmen verzeichnet.

Nur im 3. Quartal konnte die der Abonnentenstamm um 3,6 Millionen ausgebaut werden. Daher legte die Netflix-Aktie im nachbörslichen Handel um fast 20 Prozent zu. Die Indikationen für den heutigen Handelstag sind dahingehend positiv und ein positiver Marktstart ist zu erwarten.

Wichtig ist weiterhin

In den vergangenen Wochen hat sich ein eindeutiger Abwärtstrend etabliert. Ende letzter Woche haben die Bullen noch so gerade die Kurve bekommen, denn die Kursunterstützungen von 17.975 beim Dow Jones und 2.118 beim S&P 500 Index sind von großer Bedeutung. Werden diese Marken nach unten aufgegeben, dann dürfte sich eine Korrektur durchsetzen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Oder doch nur noch seitwärts?

Die 58. Wahl des Präsidenten und des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ist auf den 8. November 2016 terminiert. Es ist durchaus vorstellbar, dass sich bis dahin nur noch wenig ereignet bzw. die US-Aktienmärkte in einer Handelsspanne von wenigen Prozent verbleiben.

US-Zinsschritt im Dezember

Dies sollte inzwischen eine ausgemachte Sache sein. Umfragen zufolge rechnen mehr fast 70 Prozent mit einer Anhebung des Leitzinses im Dezember. Dann ist die US-Wahl schon Geschichte und die Fed kann entsprechend „frei“ agieren.

Fazit zum US Markt

Nur wenn die wichtigen Kursunterstützungen fallen, ist mit mehr Volatilität zu rechnen. Können die Unterstützungen hingegen verteidigt werden, so muss in den kommenden Wochen bis zur US-Wahl von einer Seitwärtsbewegung ausgegangen werden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. Oktober 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.