MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Neue Trading-Idee!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursverlust von 1,3 Prozent bei 15.885 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.877 Punkten, was einem Minus von 1,6 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Verlust von 1,5 Prozent bei 4.195 Punkten.

Gewinnmitnahmen zum Wochenauftakt

In der Vorwoche konnte die Wall Street erstmalig im Börsenjahr 2016 auf Wochensicht zulegen. Prompt setzten zum Auftakt in die neue Börsenwoche Gewinnmitnahmen ein. Gleiches galt auch dem Ölpreis.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Dieses kletterte zwischenzeitlich bis knapp über 33$, dann aber setze auch dort wieder Abgabedruck ein. Dies führte dazu, dass sich die Anleger vor der Fed Sitzung in Sicherheit begaben.

Warten auf die Fed

Seitens der Geldpolitik könnten am Mittwoch weitere Signale für den US Aktienmarkt kommen. Morgen beginnt die zweitägige Sitzung. Am Mittwoch wird die US-Notenbank Fed ihre jüngste Zinsentscheidung bekannt geben.

Vielmehr dürften die Worte der Notenbank-Chefin Yellin eine Rolle spielen. In Anbetracht der Ausgangslage halte ich Prognosen für derzeit spekulativ. Spätestens Mittwochabend (nach der Fed) werden wir Klarheit haben, um eine konkrete Prognose auf die Beine zu stellen.

Morgan Stanley – Kaufen bei…

Die US Großbank ist sage und schreibe 20 Prozent im laufenden Monat Januar im Minus. Langfristig war ein klares Signal resultiert: Der Trendbruch! Seitdem ist die Aktie deutlich unter Druck geraten und hat inzwischen mehr als 50 Prozent der über 4 Jahre langen Aufwärtsbewegung korrigiert.

Ein erneuter Rückfall in Richtung des bisherigen Jahrestiefs bietet sich für eine Long Trading-Idee an. Warum? Eine kaum bessere Stop Marke liegt in greifbarer Nähe. Dabei spreche ich von dem langfristigen 62er Fibonacci Retracement.

Diese Marke würde ich zur Absicherung nutzen und zwar dann, sobald die Aktie diese Unterstützung per Wochenschlusskurs unterschreitet. Natürlich möchte ich Ihnen auch ein Ziel mit auf den Weg geben: Dies wäre der Rücklauf zum 38er Retracment. Ein gutes CRV!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. Januar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.