MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Schlechte Stimmung aus Europa

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Minus von 1,4 Prozent bei 17.477 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.049 Punkten, was einem Verlust von 1,4 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Abschlag von 1,7 Prozent bei 4.606 Punkten.

Finanzwelt blickte auf die EZB

Ich glaube das gestern nicht nur die europäischen Anleger gespannt auf die Worte der europäischen Zentralbank warten. Letztendlich konnte die EZB rund im Mario Draghi die im Vorfeld hohen Erwartungen nicht erfüllen. Die Zentralbank verlängerte die Anleihekäufe bis März 2017.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ursprünglich sollte das Programm nur bis September 2016 andauern. Des Weiteren wurde der Strafzins für Bankeinlagen von 0,2 auf 0,3 Prozent erhöht. müssen Banken müssen also künftig 0,3 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Notenbank hinterlegen. Nicht nur die europäischen Aktienmärkte waren massiv enttäuscht. Die negative Stimmung übertrug sich bis zur Wall Street.

Blick auf die Indizes

Letztendlich ist der Abschlag aber längst nicht so dramatisch wie beim Dax ausgefallen. Dazu aber heute Abend mehr. Zurück zur Wall Street und zunächst der Blick auf den Dow Jones Index. Die Ausgangslage hat sich nun verändert. Neue Widerstände lassen sich mittels der 200 Tage-Linie und dem mittleren Bollinger Band definieren.

Die nächste Unterstützung wartet in Form des unteren Bollinger Bandes. Das exakt Abbild vom Dow Jones ist der S&P500 Index. Beachten Sie dort ebenfalls die 200 Tage-Linie und die benannten Bollinger Bänder.

Der Nasdaq100 könnte in Gefahr laufen, ein sogenanntes Doppel-Top bei ca. 4.740 Punkten auszubilden. Die gestrige Abwärtsbewegung wurde durch die 38 Tage-Linie unterbrochen. Bricht diese Unterstützung nachhaltig, dann muss mit weiteren Abschlägen bis 4.550 und 4.500 Punkten gerechnet werden.

Arbeitsmarktdaten im Fokus

Heute dürfte der Fokus der Anleger insbesondere auf den US Arbeitsmarktdaten liegen. Die Marktteilnehmer rechnen mit 200 Tausend neu geschaffenen Stellen, nach 271 Tausend im Vormonat. Die Schätzung für die Arbeitslosenquote liegt bei unverändert 5,0%.

Ebay – Zeit für Geschenke

Das Online Auktionshaus Ebay kann sich charttechnisch recht gut behaupten. Die bevorstehende Weihnachtszeit dürfte zudem wieder einiges in die Kasse spülen. Mittelfristig dürfte der Ausbruch über 30$ nur eine Frage der Zeit sein. Fazit: Rücksetzer zum Einstieg nutzen!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.