MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – US Notenbank bleibt unentschlossen

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss knapp 0,1 Prozent höher bei 17.902 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.081 Punkten, was einem Gewinn von 0,3 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,7 Prozent fester und ging mit 4.376 Punkten aus dem Handel.

Fed im Fokus

Ich hatte Sie darauf vorbereitet, dass es gestern Abend durchaus zu intensiven Marktbewegungen kommen könnte. Hintergrund war die Veröffentlichung des letzten Sitzungsergebnisses der amerikanischen Notenbank.

Die Meinungen der Notenbank-Mitglieder über eine Zinsanhebung im Juni gingen bei ihrer Sitzung im März auseinander. Einige waren der Meinung, dass im Juni durchaus der erste Schritt für eine Zinsanhebung gemacht werden kann.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Andere stellen sich  dagegen mit dem Hintergrund, dass der Rückgang der Energiepreise und der starke Dollar die Inflation gering halte und die Zinsen somit nahe null verharren sollten.

Enttäuschung am Arbeitsmarkt noch nicht enthalten

Eines sollte unbedingt im Hinterkopf behalten werden. Das gestrige Sitzungsergebnis stellt die Meinungen vom 17. Und 18. März dar.

In der Vorwoche wurde noch ein deutlicher Schock mit Bezug auf Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt zur Kenntnis genommen, welche definitiv dazu führen werden, dass im Juni noch keine Zinsanhebung bevorsteht. Dies ist zumindest meine Meinung. Schließlich hat die US Notenbank immer wieder die Betonung auf den Arbeitsmarkt als wichtige Bedingung gelegt.

Blick auf die Indizes 

Riesige Bewegungen haben sich nicht ereignet. Dementsprechend gibt es auch nicht viel Neues zu berichten und ich möchte Ihnen unnötige Wiederholungen ersparen. Die Widerstände haben sich nicht verändert.

Beim Dow Jones bleiben 17.950 und 18.010 kurzfristige Barrieren. Für den S&P ist die Zone 2.088 – 2.093 Punkten weiterhin eine Mauer und der Nasdaq100 kämpft noch immer mit dem Widerstand bei 4.384 Punkten. Die nächste Hürde wartet wenn bei 4.400 Punkten. Das Aufwärtspotenzial bleibt somit begrenz.

Google im Rückwärtsgang

Seit rund 2 Wochen ist die Google Aktie auf dem Weg nach unten. Dabei wurde insbesondere durch den Rückfall unter die 200 Tage-Linie ein Verkaufssignal generiert. Die Möglichkeit einer „M-Formation“ ermöglicht noch weitere Abgaben bis ca. 531$.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

9. April 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.