MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – War es das?

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursverlust von 1,4 Prozent bei 15.796 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.859 Punkten, was einem Minus von 1,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Abschlag von 0,1 Prozent bei 4.146 Punkten.

Was für ein Handelstag

Unglaubliche Bewegungen und eine erhöhte Volatilität, das sind wir im Börsenjahr 2016, welches gerade einmal drei Wochen alt ist, schon mehr als gewohnt.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Der gestrige Handelstag gehörte aber mit Abstand zu dem wohl wildesten Handelstag des laufenden Jahres. Die Turbulenzen rund um China, die steile Talfahrt des Ölpreises sorgten mal wieder für deutlichen Abgabedruck.

Die Stop Loss Lawine

Ich hatte in den letzten Tagen stets den Schwerpunkt auf den S&P 500 Index gelegt und dies nicht ohne Grund. Oberhalb von 1.857 Punkten war eine Erholung in Form einer technischen Gegenreaktion möglich. Unterhalb 1.857 Punkten sollte es zu einer Abwärtsbewegung bis 1.820 bis maximal 1.800 Punkte kommen.

Gestern war es dann so weit: Der S&P 500 durchbrach die entscheidende Kursunterstützung und ein weiterer Abverkauf war die Folge. Im Tief notierte der S&P bei sage und schreibe 1.812 Punkten – passend zu meiner Analyse.

Erinnern Sie sich zurück!

Im Dezember 2014 hatte ich nach dem Erreichen meines langfristigen Kurszieles von 2.074,5 Punkten gewarnt, dass es mittelfristig so einer Kurskorrektur kommen dürfte und dahingehend alle US Aktien Position zu schließen seien. Bei ca. 1.800 Punkten sind wir vielleicht an einem Punkt angekommen, um zumindest erste Tranchen von Aktien nun wieder einzudecken!

Update zur Amazon Aktie

Die aktuellen Aktien-Updates sind aufgrund der Kurskorrekturen stets als mittelfristiges Investment anzusehen. So auch meine letzte Analyse zur Amazon Aktie.

Das Timing hätte besser sein können aber unterm Strich sind wir mit Hinblick auf die aktuelle Kursentwicklung nicht weit vom Start der Trading-Idee bei 580$ entfernt. Ein Rücklauf an den gebrochenen Trend könnte kurzfristig für einen Ausstieg genutzt werden, um dann wieder deutlich niedriger einzusteigen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. Januar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.