MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Was macht die Fed?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den gestrigen Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 0,3 Prozent bei 17.737 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Abschlag von ca. 0,2 Prozent bei 2.075 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser gewann sogar knapp 0,1 Prozent und schloss bei 4.423 Punkte.

Und wieder ein kleiner Rückschritt

Die angespannte Stimmung der globalen Aktienmärkte hat auch die US Börsen ein wenig mit nach unten gezogen. Wenn auch aktuell eine Konsolidierung aktiv ist, so halten sich die Verluste im Vergleich doch wirklich in Grenzen. Sind es hier die Kräfte des bevorstehenden Verfalls?

Kann die Fed den US Markt retten?

Heute Abend werde wohl nicht nur ich vor den Bildschirmen meine Zeit verbringen, um die Leitzinsentscheidung und die nachfolgenden Worte der Fed-Vorsitzenden Yellen verfolgen zu können. Kann die US Notenbank die kurzfristig eingetrübte Stimmung wieder kippen?


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Ob der Leitzins unverändert bleibt oder doch die nächste Anhebung folgt, die Chancen stehen wohl eher zu Gunsten eines unveränderten Leitzinses. Doch ob die Fed durchaus dazu bereit ist, die nächste Anhebung auf September zu verschieben? Die letztendliche Antwort werden wir am in wenigen Stunden erhalten.

Mittelfristige Entscheidung weiterhin bevorstehend

Weiterhin ist der US Aktienmarkt an dem Punkt angekommen, welchen ich vor gut 8 Wochen auf der Messe Invest zum Thema gemacht hatte. Weiterhin spielen die mittelfristigen Widerstandsbarrieren für mich die Hauptrolle.

Fakt ist doch, dass der US Aktienmarkt vorerst in einer breiten Handelsspanne fest steckt und die Wahrscheinlichkeit meines Erachtens eher gering ist, dass diese nach oben aufgelöst wird. Dahingehend ist die Annäherung an die charttechnischen Widerstände auf mittelfristiger Basis immer wieder eine Einladung für einen Short Einstieg.

Und wieder ein Beispiel für die Charttechnik

Mehrfach hatte ich bei dem Kreditkartenriesen American Express auf ein sehr interessantes Short Setup hingewiesen. Es dauerte ein wenig aber letztendlich hat es charttechnisch bestätigt und der erwartete Kurseinbruch kam wie erwünscht zustande. Und wieder geht somit eine Trading-Idee des Daily Dax mit positiven Vorzeichen zu Ende.

John Gossens Trading-Club im Interview

Sie als Leser des Daily Dax bzw. mehr als 20.000 Leser haben dazu beigetragen, dass mein exklusiver Trading-Club ins Leben gerufen wurde. Zum Interview: http://www.gevestor.de/inside-news/gevestor-startet-john-gossens-trading-club-768599.html

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. Juni 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.