MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Wechsel in die Realität

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Zuwachs von 2,1 Prozent bei 17.842 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.091 Punkten, was einem Plus von 2,0 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Gewinn von 2,4 Prozent bei 4.717 Punkten.

Starker Wochenabschluss

Zwischenzeitlich machte es beinahe den Anschein, dass den Bullen die Luft ausgehen würde. Aber eben nur fast! Wie schon zu Beginn beschrieben konnten die Bullen am Freitag einen sensationellen Wochenabschluss auf die Beine stellen.

Sehr gut ausgefallene Arbeitsmarktdaten waren dabei der Haupttreiber für den Kursanstieg. Dabei rückt auch gleichzeitig die erste Zinsanhebung seit mehr als einem Jahrzehnt in den Fokus der Anleger.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Zurück zur Realität?

Letztendlich bin ich ein absoluter Befürworter, wenn sich die Aktienmärkte wieder auf klare Fakten konzentrieren würden. Damit meine ich natürlich die wirtschaftlichen Fakten. Schließlich haben viele Jahre einzig und allein die Einflüsse der Notenbank gezählt und diese waren oftmals unberechenbar bzw. führten rückblickend oftmals dazu, dass schlechte Nachrichten gut für den Aktienmarkt waren und entsprechend umgekehrt.

Blick auf die neue Börsenwoche

Eigentlich verbleiben nur noch zwei Börsenwochen, denn ab dann setzt die Volumenarme Handelszeit weihnachts- und urlaubsbedingt wieder ein. Trotz des starken Comebacks am Freitag hat sich nicht wirklich viel an der Gesamtsituation verändert. Der aktuelle Markt ist eher für Trader geeignet, denn der klassische Investor kann mit der aktuellen Seitwärtsbewegung recht wenig anfangen.

Mit Hinblick auf die Indizes bleiben alte Widerstände weiterhin recht hartnäckig. Beim Dow Jones Index sind es weiterhin die alt bekannten Marken mit 17.900 und 17.980 Punkten, welche dem Index wohl auch in dieser Handelswoche wieder eine Hürde sein dürften. Parallel dazu muss der S&P500 nun erst einmal wieder über 2.097 Punkte ansteigen, um weiteres Aufwärtspotenzial zu generieren.

Viel spannender bleibt die Lage beim Nasdaq100 Index, welcher zuletzt ein potenzielles Doppel-Top hinterlassen hat. Vielleicht sehen wir gleich zum Wochenauftakt ein Triple-Top? Jedenfalls dürfte die Bewegung von Freitag nicht viele nachhaltige Anschlusskäufer finden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.