MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Weiterhin ein Wackelkandidat

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den letzten Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Minus von 1,4 Prozent bei 18.066 Punkten. Der S&P 500 Index beendete den Handel bei 2.129 Punkten und ging mit einem Minus von 1,5 Prozent aus dem Handel. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser schloss nach einem Abschlag von 0,9 Prozent bei 4.722 Punkten.

Die Anspannung bleibt

Viele Anleger hatte schon die Hoffnung, dass es nach dem kräftigen „Reversal“ von Montag direkt weiter aufwärts gehen würde. Dem war allerdings ganz und nicht gar nicht der Fall. Die Gewinne von Montag wurden mit dem gestrigen Verlusttag wieder zerstört.

Weiterhin alles möglich

Erneut möchte ich darauf zu sprechen kommen. Am Freitag steht der große Verfallstag bevor. Wie immer haben die Profis gewisse Abrechnungspunkte klar vor Augen und demnach kann es weiterhin volatil zu gehen und Flexibilität dürfte in dieser Woche absolut erforderlich sein.

Die wichtigen Widerstände

Der Dow Jones Index ist somit vor dem wichtigen Widerstandsbereich von 18.330/18.360 Punkten in die Knie gegangen. Dies sollte man keineswegs unterschätzen, denn ich denke, dass die Umkehr Auswirkungen auf die kommenden Wochen haben dürfte. Unterhalb von 18.360 Punkten halte ich einen Rückfall bis zur 200 Tage-Linie für möglich.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Das Allzeithoch beim Nasdaq100

Die bisherigen Versuche das ehemalige Allzeithoch bei ca. 4.815 Punkten zu durchbrechen, endeten bislang immer wieder in einem Fehlausbruch. Dabei hat der Index gleich drei Mal bei ca. 4.840 Punkten nach gedreht und hierdurch ein sogenanntes „Triple Top“ hinterlassen. Unterhalb dieser Marke kann der Tech Index in den kommenden Wochen bis 4.500 Punkte fallen.

Apple bleibt stabil

Den Rückfall auf die 200 Tage-Linie nutzen einige Anleger zum Kauf. Vielleicht ist auch die aktuelle Samsung Krise rund um das „Note 7“ ein Vorteil für die Apple Aktie. Charttechnisch sieht es jedenfalls gar nicht mal so schlecht aus!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. September 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.