MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Wenig Bewegung…

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Minus von 0,1 Prozent bei 17.528 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.056 Punkten, was einem Minus von 0,2 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Gewinn von kleinen Abschlag von 0,1 Prozent bei 4.620 Punkten.

Der gestrige Handelstag ist demnach relativ ruhig verlaufen und das abflachende Handelsvolumen zum Jahreswechsel dürfte dabei die Hauptrolle spielen. Nun gut, die aktuellen Indikationen deuten auf einen positiven Marktstart, letztendlich dürfte es weiterhin zu keinen großartigen Bewegungen kommen.

Die globalen Aktienmärkte bleiben in Feiertagsstimmung. Erst mit dem Start ins neue Jahr dürfte das Handelsvolumen und die Volatilität wieder zunehmen. Seien wir doch ehrlich: Das gesamte Jahr 2015 war von übermäßiger Volatilität geprägt. Dahingehend sind die wenigen Tage der Ruhe kein Drama.

Blick auf die Indizes

Angesichts der kleinen Bewegung hat sich an der Ausgangslage der Indizes im Vergleich zu meiner gestrigen Ausgabe nichts verändert. Sofern dem Dow Jones und S&P 500 ein Ausbruch über den bestehenden Widerstand in Form der 200 Tage-Linie gelingen sollte, dann wäre durchaus mit einem Kurssprung zu rechnen.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Positiv zu werten ist, dass die gestrigen Kursverluste nahezu wieder vollständig kompensiert werden konnten. Beim Nasdaq100 ist und bleibt die 38 Tage-Linie im Fokus der Anleger.

Ölpreis auf Talfahrt

Der insgesamt weiter auf Talfahrt befindliche Ölpreis wird von vielen Analysten mit kritischen Augen betrachtet. Sollte dieser demnach in 2016 wieder ansteigen, dann sollte es ja nach deren Theorie positive Auswirkungen haben. Dem stehe ich hingehen eher skeptisch gegenüber.

Netflix bleibt zurück

Ob mit oder ohne einem finalen Anstieg – bei der Netflix Aktie scheint wie erwartet vorerst die Luft raus zu sein. Eine weiterführende Korrektur mit Bezug auf die übergeordnete Marktlage bleibt favorisiert.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. Dezember 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.