MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street – Wer weiß wer?

Wie gewohnt beginne ich mit dem Rückblick auf den gestrigen Handelstag. Der Dow Jones schloss nach einem Plus von 0,2 Prozent bei 17.829 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel nach einem Zuwachs von ca. 0,2 Prozent bei 2.088 Punkten. Es fehlt noch der Nasdaq100 Index und dieser gewann 0,3 Prozent zu und schloss bei 4.413 Punkten.

Europa flippt aus und die Wall Street bleibt ruhig (Teil 2)

Gestern und insbesondere vorgestern herrschte ja an den europäischen Aktienmärkten und insbesondere beim Dax Partystimmung. Die Wall Street machte Anfangs mit, wobei sich von Beginn an die Kursgewinne im Rahmen hielten. Über den Tag verteilt bröckelten dann die Gewinne.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Letztendlich verblieben nur noch die Hälfte der Tagesgewinne und ein somit vergleichbar kleines Plus. Das gleiche Verhalten konnte nun den zweiten Tag in Folge an der Wall Street beobachtet werden.

Verrückt oder?

Wer weiß wer – könnte man sich nun die Frage stellen? Denn aktuell ist durchaus eine Scherenbildung ersichtlich. Nun gut, die europäischen Aktienmärkte wurden zuvor deutlich mehr abverkauft und demnach war das Erholungspotenzial auch deutlich größer.

Dennoch und das werden Sie mit Sicherheit selbst zugeben: Kurz vor dem entscheidenden Brexit Termin haben die Märkte durchaus seltsame Bewegungen und Korrelationen.

Brexit Entscheidung naht

Meine Hand möchte ich keineswegs für die nachfolgenden Angaben ins Feuer legen. Laut englischen Quellen findet am Donnerstag bis zum späten Abend die Brexit Entscheidung statt. Das endgültige Ergebnis sollte dann am Freitagmorgen vorliegen. Ich gehe weiterhin von einer unveränderten Lage aus. Heißt im Klartext: Kein Brexit! Alles andere wäre eine unglaubliche Überraschung.

Wilde Zeiten dennoch nicht ausgeschlossen

Ein hohes Maß an Volatilität liegt ohnehin schon vor und diese dürfte auch weiterhin bestehen bleiben. Ich bin sehr gespannt, ob sich einige Anleger dann noch zu Gewinnmitnahmen vor der „Brexit Entscheidung“ entschließen. Der gesunde Menschenverstand spricht jedenfalls dafür. Schließlich bleibt doch immer ein gewisses Restrisiko bestehen.

Wall Street Ausblick

Zwei Schwerpunkte möchte ich weiterhin festhalten. Der Dow Jones ist nicht ohne Grund wieder nach unten abgedreht, denn ein charttechnischer Widerstand versperrt den weiteren Weg nach oben. Der horizontale Kurswiderstand bei ca. 17.970 Punkten bleibt eine harte Nuss. Ganz interessant ist zudem, dass der Nasdaq100 weiterhin mit der 200 Tage-Linie zu kämpfen hat. Geht den Bullen etwa schon jetzt die Puste aus?

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. Juni 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.