MenüMenü

Gratis Studie zum kostenlosen Download:
Neu: 3 Topaktien für das Jahr 2017 . . . Download hier ➜

Wall Street: Das Murmeltier lässt grüßen

Wie gewohnt starte ich nun mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,2 Prozent leichter bei 18.068 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.099 Punkten, was einem Verlust von 0,3 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,4 Prozent niedriger und ging mit 4.420 Punkten aus dem Handel.

Niemand kann wirkliche Akzente setzen

Es bleibt noch immer ein Tanz zwischen Unterstützung und Widerstand. Weder Bullen oder die Bären schaffen es die Oberhand zu übernehmen. Derzeit passt ein altes Sprichwort: „Täglich grüßt das Murmeltier“

Der klassische Anleger ärgert sich, da er keine Fortschritte sieht. Hingegen macht sich der Trader die Seitwärtsphase zu seinem Vorteil und kann bequem am Hoch verkaufen und am Tief kaufen. Börse muss nicht immer kompliziert sein. Fallen Sie aber nun nicht in den Glauben, dass es wirklich so einfach ist.


Gratis Studie: Die Zukunft Ihres Depots?....

  • China Mobile (China), größter Mobilfunkanbieter weltweit
  • Vale (Brasilien), größter Eisenerzlieferant der Welt
  • Novo Nordisk (Dänemark), führender Hersteller Insulin der Welt
  • Petrochina (China), zweitteuerstes Unternehmen der Welt
  • Burberry Group (England), führender Luxushersteller der Welt
  • Harley Davidson (USA), legendärster Motorradhersteller der Welt

Hier erfahren wo sich der Einstieg noch lohnt ➜


Blick auf die Indizes – keine Veränderung!

Bereits am vergangenen Freitag war der Dow Jones an seinem ersten Widerstand bei 18.200 Punkten angelangt. Der nächste Widerstand wartet wenn rund 100 Punkte höher bei 18.300 Punkten.

Mit einem nachhaltigen Ausbruch habe ich in dieser Woche nicht gerechnet. Dies hatte ich gleich zu Beginn dieser Woche betont. Weiterhin zieht sich der Index bereits vor dem ersten Widerstand zurück. Die nächste Unterstützung wartet in Form der 100 Tage-Linie.

Beim S&P 500 Index bleibt die Begrenzung bei 2.126 Punkten für die Bullen ein Problem. Zuvor könnte sogar die Marke von 2.119 Punkten eine Hürde bleiben. Beim Nasdaq100 hatte ich bereits am Montag betont, dass die Lage noch immer angeschlagen sei. Die Erholung könnte als sogenannter Pullback zu Ende gehen.

Spätestens sollte die Marke von 4.485 Punkten dafür Sorge tragen, dass der Tech-Index wieder nach unten geht. Aktuell sieht es nach einem sauberen Pullback aus. Beachten Sie für den heutigen Handelstag folgende Widerstände: 4.445, 4.453 und 4.460. An diesen Stellen ist eine Umkehr sehr wahrscheinlich.

Wal-Mart Update

Vermehrt kamen E-Mail Nachfragen zu meiner Wal-Mart Trading-Idee auf. Diese ist weiterhin aktiv und wird es auch für die kommenden Monate bleiben.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. Mai 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.